05.05.13 13:10 Uhr
 5.809
 

Altkanzler Schmidt sieht Einwanderung und Integration von Muslimen als Problem

Der ehemalige Bundeskanzler Helmut Schmidt äußerte in einer "Spiegel"-Gesprächsrunde mit Gerhard Schröder, dass er sehr skeptisch sei, was die Einwanderung aus islamischen Kulturen angeht.

Des Weiteren erklärte er, dass er in Einwanderung von Türken und anderen Muslimen ein Problem sehe. Ein Großteil dieser muslimischen Migranten würde laut dem Altkanzler in Ghettos leben.

Altkanzler Schröder widersprach seinem Vorgänger und behauptete, dass die Einwanderung von Türken keine Probleme verursachen würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-News
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Problem, Integration, Altkanzler, Einwanderung
Quelle: www.wirtschaft.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"
US-Präsident Donald Trump erwägt eine Selbstbegnadigung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2013 13:17 Uhr von Timmer
 
+64 | -14
 
ANZEIGEN
Jaja der Schröder. Selbst wenn auf einmal die Russen bei uns einmarschieren würde er es nicht als Problem ansehen weil sie uns ja so wahrscheinlich das Gas direkt nach Hause liefern wollen würden :)

Ist ja nicht jeder neu hinzugesiedelte ein schlechter Mensch, aber wenn man jede Person hierherziehen lässt muss man sich nicht wundern, wenn da auch Problemfälle mit eingeschifft werden. Betrifft übrigens net nur Türken sondern jede Nationalität.
Kommentar ansehen
05.05.2013 13:24 Uhr von sicness66
 
+23 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.05.2013 14:04 Uhr von azru-ino
 
+11 | -46
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.05.2013 14:27 Uhr von keakzzz
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
@Presseorgan
Schmidt war nach dieser Aussage nur noch knapp 8 Monate im Amt (am 01. Oktober 1982 wurde Helmut Kohl zu seinem Nachfolger gewählt). Soviel "passieren lassen" hat er also gar nicht können.
Kommentar ansehen
05.05.2013 14:49 Uhr von xdamix
 
+38 | -6
 
ANZEIGEN
Ich habe vor einiger Zeit mal ein Video auf YouTube gesehen. Dort wurde gezeigt, was die Muslimen bei einem gewissen prozentuellen Anteil verlangen. Bsp.:
- Als aller erstes verlangen Sie Toleranz!
- bei 5 % der gesamten Bevölkerung kommt plötzlich Halal-Fleisch. Genau wie hier!
- bei 10 % fordern sie die Sharia.
- bei 25 % fordern sie einen eigenen Staat
- danach gibt es Bürgerkrieg!
- u.v.m. ...

Die Prozentangaben habe ich nicht mehr genau im Kopf, aber es ist erschreckend wie sich alles haargenau in diversen Ländern entwickelt!
Kommentar ansehen
05.05.2013 14:58 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+5 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.05.2013 15:04 Uhr von Gnarf456
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
Da hat er Recht, der Helmut!
Kommentar ansehen
05.05.2013 15:12 Uhr von Bombaltus
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Mir ist jeder willkommen der bereit ist sich zu integrieren, und dazu gehört die Landessprache, die nun mal nicht Türkisch, Russisch oder Japanisch ist. Ich würde die Genehmigung der Aufenthaltserlaubnis mit einem Deutschkurs mit Prüfung koppeln (6 Monate Intensivkurs dürften eine gute Basis schaffen), für die Staatsbürgerschaft natürlich erst recht.
Kommentar ansehen
05.05.2013 15:24 Uhr von senegard
 
+28 | -5
 
ANZEIGEN
Ich bin Moslem und bin voll in die deutsche Gesellschaft integriert.
Es liegt nicht an der Ideologie sondern an der Mentalität , die es diesen dummen Menschen nicht erlaubt sich zu integrieren.
Und die meisten Türken sind sowieso von Haus aus Integrationsunwillig und zudem noch Gewalttätig.
Kommentar ansehen
05.05.2013 15:43 Uhr von Smashpottklaus
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
Immer dieser Blödsinn von den Linksgrünen Spinnern man würde ja gar keine Moslems richtig kennen etc.

Dies ist absoluter Unfug. Ich habe in meinem Freundeskreis vier Muslime und die leugnen noch nicht einmal, dass sie aus Deutschland gerne einen islamischen Staat machen würden.
Kommentar ansehen
05.05.2013 16:14 Uhr von Biblio
 
+7 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.05.2013 16:15 Uhr von BoltThrower321
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Das der Altkanzler Schröder die Warheit verneint ist klar...er ist mit einer der größten Landesverräter die Deutschland jemals hatte.

In keinem einzigstem, mir bekannten westlich geprägten Land, gibt es so eine völlig verkorkste Einwanderungspolitik wie in Deutschland.

Deutschland wird unterwandert und wird in spätestens 20 Jahren kaum noch existent sein. Sobald die alten -dank demographischen Wandel- das zeitliche gesegnet hat, ist aus die Maus.

China wird zur Nummer 1 weltweit werden, Europa dank gierigem Kapitalismuss zugrunde gehen und entsprechend wandelt sich die 1 Welt in die 2te bis 3te Welt.
Nach dem Fall des eisernen Vorhangs, haben die Weststaaten ihre Produktion nach Asien verlegt und somit die Steuer/Geldader der Staaten gekappt.
Es war vorrauszusehen, das Deutschland und der Westen wirtschaftlich ihr eigenes Grab schaufeln. Die Stahl und Kohleindustrie brach ein, aufgrund der Ohnmacht der jeweiligen Zoll Behörden der Staaten...der Zoll ist es, der die Wirtschaft vor Dumpingpreisen schützen soll! Leider hat die Politik weltweit hier versagt.

Das Thema Integration ist ein ähnliches Beispiel, niemand hat wirklich die Zuwanderung geregelt. Es fehlt an Mitarbeitern in allen Behördensparten und vor allem an der Motivation. Stattdessen wird jedem Bürger ein schlechtes Gewissen eingeredet bezüglich Ausländer Kritik und unserer Vergangenheit.


Dieses Thema ist so komplex ...wir sind nicht wirklich viel anders als bestimme Diktaturen!

Die Lösung ist so einfach. Wer kein Deutsch kann nach 5 Jahren ...der fliegt halt raus. Muss ja kein Germanistik Studium sein....andererseits, muss der Staat Deutschlandweit auch entsprechende Schulen anbieten...doch die gibt es kaum!!!! Besonders im ländlichen Bereich ist es eine Katastrophe....ich kann noch nicht mal eine gescheite Hollandsprachschule hier an der Grenze finden.....

In Zeiten von Breitband Internet, könnte man Online Schulen mit Videocams sehr günstig realisieren....z.b. wird das in Thailand seit langem praktiziert...um auch die entlegensten Gebiete zu erreichen!!!!
Doch das angebliche hoch Technologieland Deutschland schafft das nicht.

Weiter frage ich mich,....die Bundeswehr ist in den letzten 20 Jahren so stark geschrumpft, hätte man die daraus gewonnenen finanziellen Kapazitäten nicht nutzen können, um Zoll, Polizei, Ordnungsamt etc. aufzustocken? Mit Menschen, die nicht das deutsche Sportabzeichen besitzen (nicht als Eingangsvorraussetzung sondern später trainieren) und ohne die teils aberwitzigen Einstellungstests???

Warum sehe ich in den Städten und Problemvierteln kaum Behördenpresenz???

Wenn ein Ausländer kriminell wird (Gewalt, Diebstahll usw.) der muss RAUS!

Denkt mal an etwas anderes, wir lassen hier soviel Gesocks rein, wo die Deutschen mehrheitlich gegen sind...doch sobald unser eins eine Frau aus Thailand herhohlen will....werden massiv Steine in den Weg gelegt!!! Mir kann doch keiner Erzählen, das diese UnPolitik nicht gewollt ist!
Kommentar ansehen
05.05.2013 17:54 Uhr von Frambach2
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@Biblio

--Bewegt euch doch einfach, anstatt eure Är...e mit eurer Couch verwachsen zu lassen.
Ich kann euer ewiges Gejammer kaum noch ertragen,--

Gratuliere, prägnanter hättest du den Nagel nicht auf den Kopf treffen können.
Die spezielle Lebensphilosophie derer, die sich gebetsmühlenartig nur dem Jammern und Klagen verschrieben haben, sieht nämlich tatsächlich nicht das Lösen jener Problematik vor. Stattdessen, wird sich mit pathologischer Inbrunst, ausschließlich der nicht enden wollenden Klagearie gewidmet. Dass dabei kostbare Zeit verschleudert wird, statt gegen das "hochgradig angsteinflößende Problem" etwas relevantes auf die Beine zu bringen, wird rigoros ignoriert.
Daher kurzer Hinweis an den gesichtslosen Mistgabelmob, der wahrlich nicht müde wird, mit Schaum vor dem Mund charakterliche Kostproben seiner Primitivität und Feindseligkeit ins Netz zu schleudern: Konstruktives Handeln, ist der Schlüssel zum Erfolg. Ewig drüber quatschen, ist nur debile Zeitverschwendung!

[ nachträglich editiert von Frambach2 ]
Kommentar ansehen
05.05.2013 18:07 Uhr von Prachtmops
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
also ich bin schon froh, das bei uns aufn dorf, die ausländerqoute an schulen, gegen unter 5 % tendiert..
wenn ich mir da schulen in berlin angucke, wo die teilweise bei über 80 % liegt, wirds mir übel.
nicht weil ich was gegen ausländer habe, sondern weil ich sehe, wie berliner jugendliche reden... deutsche mit türkischen akzent kommen immer gut! (gut lächerlich).

ich bin da einfach voreingenommen, liegt aber auch daran, das ich in berlin aufgewachsen und zur schule gegangen bin.
nun wohne ich auf dem land und hier wird deutsch gesprochen!
ich möchte einfach nicht, das mein sohn irgendwann vor mir steht und mir was von: "ey alder, isch hab gesehen da vorn, voll hart man" erzählt.

solche klappspaten hab ich in meiner jugend genug gesehen, das reicht für nen ganzes leben.

[ nachträglich editiert von Prachtmops ]
Kommentar ansehen
05.05.2013 18:25 Uhr von EUDurchblicker
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
@ Truth_Hurts: Als Gastarbeiter wurden Italiener, Spanier, Portugiesen und auch Griechen ins Land geholt! Dann wurde erzwungen auch Türken aufzunehmen.
Der Wiederaufbau war jedoch bereits erfolgt! Den hatten nämlich zum größten Teil die "Trümmerfrauen" bewerkstelligt.
MultiKulti und die Unterwanderung ist gewollt!
Billiger produzieren und mehr Gewinne!
Immer mehr Maschinen, und der von unseren Eltern und Großeltern erwirtschaftete Wohlstand kommt nur bei den oberen 10.000 und den Aktionären an!
Wir brauchen eine komplette Änderung, sowohl der Einwanderungspolitik, als auch des Geldsystems! Da es keine Vollbeschäftigung mehr geben wird, wird es Zeit das wir alle vom Wohlstand und der gesteigerten Produktivität profitieren! Wir brauchen ein BGE ! Dieses wäre auch finanzierbar!
Kommentar ansehen
05.05.2013 19:11 Uhr von Lornsen
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Altkanzler Schmidt hat auch Stein(reich)brück als Kanzlerkandidat vorgeschlagen. "Der Mann kann es", waren seine Worte.
Kommentar ansehen
05.05.2013 23:44 Uhr von ElChefo
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Neee, is klar. Es gibt gar kein Problem. NIcht im Geringsten.

https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
05.05.2013 23:53 Uhr von AlleMachtdemGeld
 
+4 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.05.2013 03:45 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.05.2013 07:14 Uhr von :raven:
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Deutschland wollte nie eine Türkeneinwanderung..."Insbesondere auf Druck der US-Regierung kam das Abkommen 1961"

Nachzulesen bei Wikipedia:
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
06.05.2013 10:07 Uhr von Radler1960
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Dracultepes
Also ich bin leidenschaftlicher Nichtraucher, aber so weit würde ich nicht gehen.
Es haben schon jüngere Leute Probleme damit mal zwei Stunden nicht zu Rauchen!
Kommentar ansehen
06.05.2013 11:28 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
@Radler1960

Das kann ja sein, die müssen dann rausgehen. Es geht nicht darum das er raucht und das toll findet und nicht lange ohne aushalten kann. Sondern darum das er sich kackfrech in ein Restaurant oder die Oper setzt und raucht. Obwohl dort ein gesetzliches Rauchverbot herrscht.

Das ist genauso antisozial wie die Steuerhinterziehung von Uli Hoeneß.

Wenn er rausgehen würde, dann wäre es mir egal. So kann ich den Mann aber nicht mehr ernst nehmen.
Kommentar ansehen
06.05.2013 12:41 Uhr von Radler1960
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Dracultepes:

Also wenn bei solchen Veranstaltungen die über 90-Jährigen von der Verfolgung bzgl. Nichtraucherschutz ausgeschlossen wären, hätte ich auch kein Problem, zumal wenn sie sowieso nicht mehr so gut zu Fuß sind.............

Folgender Artikel bringt die Sache auf den Punkt:
http://www.abendblatt.de/...


Außerdem hat er ja bereits Besserung gelobt!

Aber eigentlich gings ja um türkische Gastarbeiter, o.k. davon Rauchen auch viele :-)

[ nachträglich editiert von Radler1960 ]
Kommentar ansehen
06.05.2013 12:48 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@Radler1960

Ich kann den Artikel nicht lesen, müsste mir nen Abo holen ;)

Du hättest damit kein Problem. Ich schon. Es ist ja nichts unvermeidbares.
Kommentar ansehen
06.05.2013 15:05 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@Karlchenfan
Was haben die Amis denn im 2 Weltkrieg und in Korea gemacht?

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nackt-Öl-Wrestling und Wet-T-Shirt-Contest: So sexy ist Wacken
Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?