05.05.13 12:35 Uhr
 1.009
 

Eklat bei "Tannhäuser"-Premiere: Gaskammer auf der Opernbühne

Bei der gestrigen Premiere von Richard Wagners "Tannhäuser", die in Düsseldorf stattfand, hat es einen Eklat gegeben. Viele Besucher reagierten schon nach den ersten 30 Minuten empört. Viele Anwesende verließen ihre Plätze.

Grund für den Unmut unter den Gästen war die drastische Darstellung mit Gaskammern und Nazi-Morden auf der Bühne.

Brutale Erschießungsszenen stellten die Ermordung einer Familie durch SS-Schergen dar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Düsseldorf, Premiere, Eklat, Tannhäuser
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2013 13:55 Uhr von erw
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ernsthaft, im Theater gab es schon so extreme Sachen. Da klingt das dagegen eher so Richtung alltäglich. "Eklat"... irgendwie wird dieses Wort immer benutzt, wenn Leute erschrocken sind, beschreibt jedoch etwas viel extremeres, was solche Titel reißerisch macht.
Kommentar ansehen
05.05.2013 17:44 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ja habe auch schon von so etwas gehört, in der Fledermaus tanzten hier auch schon mal in der zweiten Halbzeit Hitler und seine Schergen, einige fandens komisch die meisten sind gegangen.
Kommentar ansehen
06.05.2013 00:39 Uhr von Seppus22
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Der Nazi- Bullshit nervt einfach nur noch! Ist Geschichte und nur noch was für Bücher, NTV und schlechte Regisseure.
Kommentar ansehen
06.05.2013 10:45 Uhr von MC_Kay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie musste ich beim Lesen an die SouthPark-Folge mit der Schulafführung denken ^^

Die Kinder sollten die Besiedelung Amerikas durch die Gründerväter vorführen und Mr. Garrison stellt das "etwas" zu realistisch dar.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie das Selfie eines Vorbild-Flüchtlings für den rechten Hass missbraucht wurde
Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben
Verfassungsschutz prüft rechte Rede von AfD-Politiker Björn Höcke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?