05.05.13 11:19 Uhr
 9.694
 

Brasilien: Junge Frau wurde vor den Augen der Passagiere in einem Bus vergewaltigt

In Rio de Janeiro wurde eine ungefähr 30 Jahre alte Frau in einem Kleinbus vor den Augen der Mitreisenden brutal geschlagen und vergewaltigt.

Der Täter, der wahrscheinlich unter Drogeneinfluss stand, zwang die Passagiere zuvor mit Waffengewalt in den vorderen Teil des Busses, bevor er sich über sein Opfer hermachte.

Brasilien war zuletzt Ende März geschockt, als eine 21-Jährige amerikanische Studentin ebenfalls in einem Kleinbus von mehreren Männern vergewaltigt wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Vergewaltigung, Brasilien, Bus
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Nordrhein-Westfalen: Aus Psychiatrie geflohener Gewalttäter gefasst
Oregon/ USA: Mann tötet mit Messer zwei Männer in Straßenbahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2013 11:34 Uhr von ErnstU
 
+8 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.05.2013 12:01 Uhr von sooma
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@ErnstU:

Nah dran... "Rio verbietet nach Vergewaltigung Sonnenschutzfolie": http://www.sueddeutsche.de/...
Kommentar ansehen
05.05.2013 12:22 Uhr von tutnix
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
@nochmalblabla

ich glaube kaum, das eine überwachungskamera den typen gestört hätte.
Kommentar ansehen
05.05.2013 15:17 Uhr von Azureon
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Sowas gehört sofort "entsorgt".
Kommentar ansehen
05.05.2013 15:28 Uhr von senegard
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Diese Typen sollte man gleich die Schwänze abhacken und den Hunden zum fressen geben.
Kommentar ansehen
05.05.2013 16:31 Uhr von sv3nni
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
tja haette man eine BANG-Bus-Linie waere das nicht passiert
Kommentar ansehen
05.05.2013 19:16 Uhr von MurrayXVII
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Warum gibt es soviele kranke Subjekte auf der Welt? Und noch viel wichtiger: Warum gibt es noch Leute die diese als Menschen bezeichnen?

Garantiert gibt es noch Leute die auchnoch eine faire Gerichtsverhandlung für dieses Ding fordern würden. Ich persönlich wäre eher für eine kostensparende Entsorgung...
Kommentar ansehen
05.05.2013 20:08 Uhr von ErnstU
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ Silvi86

Mitleid hilft keinen Opfer, weder einem das schon Opfer ist, noch einem das noch Opfer wird ... was hilft ist Hilfe dannach und effekter Schutz vor Wiederholungen. Aber hier wird immer nach Mitleid und Anteilnahme geheult, aber spätestens in einer Woche hat den Fall eh jeder hier wieder vergessen, du doch auch, und für die Opfer hat sich gar nichts geändert. Die selben die jetzt ihre Anteilnahme und ihr Mitleid mit den Opfern kundtun und heuscheln, sind auch die ersten die wieder ganz vorne mit dabei sind, wenn es darum geht die rechte der Täter zu verteidigen und Täterschutz zu betreiben .... auch du sprichst in deinem letzten Absatz wieder gegen harte und die Gefahr langfristig bannende Strafen für die Täter (indem du von Unmöglichkeit von Todestrafen oder Kastrationen redest, als wären sie undenkbar bestialisch), während du oben Mitleid für die Opfer forderst. Da spiegelt sich doch die ganze Schizophrenie dieser Gesellschaft in deinem Beitrag: Man finden bestialische Taten untragbar und fordert Mitleid für die Opfer und Taten, ist dann aber auch sofort dagegen und erklärt es für unmöglich, angemessene Strafen zu verhängen, man will ja nicht als Unmensch bei der Täterbehandlung dastehen und moralisch überlegen scheinen, während an der nächsten Ecke schon wieder die nächste grausame Tat verübt wird, die nie angemessen bestraft werden wird und durch harte Strafen vielleicht sogar hätte verhindert werden können.

[ nachträglich editiert von ErnstU ]
Kommentar ansehen
06.05.2013 00:04 Uhr von schlammungeheuer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"ich warte jetzt nur noch auf die Forderung: Verbietet Kleinbusse! "
Das hat man auch getan
Hier war es kein Kleinbus sondern ein ein "Normaler" Stadtbus
Kommentar ansehen
06.05.2013 09:34 Uhr von ~frost~
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ErnstU

Klar hilft Mitleid Fremder keinem Opfer, aber es zu verhöhnen oder geil davon zu werden (wie manch einer hier) zeugt von einem ganz schwachen Charakter.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?