05.05.13 11:01 Uhr
 175
 

Schweiz: Polizei findet bei einem Australier 27 Kilogramm Marihuana

Bei einer Wohnungsdurchsuchung eines 33 Jahre alten Australiers in Steg im Kanton Zürich, fanden Polizeibeamten 27 Kilogramm Marihuana.

Es wurden unter anderem auch verschiedene Gegenstände sichergestellt, dazu zählt zum Beispiel eine Abpackmaschine.

16 Kilogramm der Drogen waren schon verpackt. Nach dem Verhör wurde der Mann wieder freigelassen. Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlung aufgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Marihuana, Kilogramm, Australier, Steg
Quelle: www.heute.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haftstrafe: Rapperin Schwester Ewa geht wegen Urteil in Berufung
Mädchen mit Auto gerammt und missbraucht: Flüchtling festgenommen
München: Frau vergisst Hund auf Balkon, der in Hitze qualvoll verdurstete

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2013 11:16 Uhr von Jaegg
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
gewisse mengen sind doch in einigen kantonen der schweiz sogar legal oder?

naja er scheints professionell betrieben zu haben.. mit abpackmaschinen ^^ ..

je nachdem ob streckmittel gefunden wurden, wäre ich für eine harte oder schwächere strafe. ;-)
weil damit gefährdet er die leute wirklich.

[ nachträglich editiert von Jaegg ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?