05.05.13 10:54 Uhr
 308
 

Großbritannien: Politiker Nigel Evans wegen Vergewaltigung festgenommen

Die britische Konservative Partei ist in Verlegenheit gebracht worden, durch eines seiner wichtigsten Politiker. Nigel Evans, Vizepräsident des House of Commons, wurde wegen Körperverletzung und Vergewaltigung verhaftet.

In den letzten vier Jahren soll der 55-jährige Evans zwei junge Männer missbraucht haben. Der Politiker wurde nach einem langen Verhör auf Kaution aus der Haft entlassen. Dies berichtet der Nachrichtensender "BBC" am heutigen Sonntag.

Nach Angaben der "BBC" informierte die Polizei den britischen Premierminister Cameron inzwischen über den Verdacht gegen seinen Parteigenossen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Großbritannien, Politiker, Vergewaltigung, Nigel Evans
Quelle: www.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helmut Kohl bekommt von Ghostwriter eine Million Euro Schadensersatz
Wien: Rezeptionist missbrauchte schlafenden Hotelgast sexuell
München: Frau schubst Mann vor U-Bahn, Zug kann gerade noch bremsen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2013 21:13 Uhr von mAdmin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nigel evans aka der junge charles :D. der schaut ihm ähnlicher als prinz harry.
Kommentar ansehen
06.05.2013 00:05 Uhr von Luelli
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Sau, die...!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen
BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?