04.05.13 18:22 Uhr
 462
 

"Kauft nicht bei Schwab´n": Berliner Hassparolen erinnern an Nazi-Jargon

In Berlin tobt ein so genannter "Spätzlekrieg", bei dem die Einwohner sich gegen zugezogenene Schwaben wenden.

Überall in der Hauptstadt sind Hass-Graffitis wie "Anti Schwa" zu lesen, doch nun nehmen die Sprüche Nazi-Jargon an. Jüngst prangte an einer Hauswand: "Kauft nicht bei Schwab´n".

Die Polizei ermittelt in dem Fall: "Die Schmiererei ist eine unsägliche Aktion, für die es keine Begründung gibt", so Berlins Bürgermeister Klaus Wowereit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Nazi, Jargon, Spätzlekrieg
Quelle: www.taz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2013 18:32 Uhr von quade34
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Die Schwabenhasser waren sicher früher selber welche.
Diese Parolen aber, die an finstere Zeiten erinnern, zeugen von einer rücksichtlosen Geisteshaltung gegen alles was nicht in deren Schema passt.
Berlin ist ein Schmelztiegel für Zugewanderte aus allen möglichen Ländern, und das nicht erst seit heute. Man schaue einmal in alte Telefonbücher.

[ nachträglich editiert von quade34 ]
Kommentar ansehen
04.05.2013 19:18 Uhr von skipjack
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Den ewig Nazi-Verfolgten ist doch einfach nicht mehr zu helfen.

Mich interessiert brennend, wie Psychologen solche Diagnosen nennen, wo Typen von Morgends bis Abends von Nazis verfolgt werden...

Und das in einer Multi-Kulti-Nation, wo selbst türkische Minister, die Sitzordnungen in Oberlandesgeichten diktieren wollen...
Kommentar ansehen
04.05.2013 19:56 Uhr von ErnstU
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Und bei uns überm Eingang zum Arbeitsamt hing lange Zeit eine Tafel auf der gross "Arbeit bringt Zukunft" stand .... hat mich auch an was erinnert .... irgendwann hat es dann wohl auch ein anderer gemerkt und plötzlich wars weg.

[ nachträglich editiert von ErnstU ]
Kommentar ansehen
04.05.2013 21:34 Uhr von ErnstU
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Warum bekomm ich Minus, nur weil ich das schreibe, was nun mal so war .....

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?