04.05.13 15:00 Uhr
 1.883
 

Düsseldorf: Dogge "Kiss" erhält Sex-Verbot wegen seiner schiefen Zähne

Die vier Jahre alte deutsche Dogge Kiss ist ein wahrer Prachtkerl und im besten Alter um Nachwuchs zu zeugen. Doch nun erhielt der Rüde Sex-Verbot von der 6. Kammer des Landgerichts.

Bei der Zuchtzulassungsprüfung wurde festgestellt, dass er zwei Gebissfehler hat. Da die Zahnfehler vererbbar sind, war es für die Richter nicht sinnvoll ihn zur Zucht zuzulassen. Denn korrekte Zähne seien auch für die Nahrungsaufnahme nötig.

Seinem Besitzer entgehen nun 600 Euro pro Deckversuch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sex, Düsseldorf, Verbot, Zähne, Kiss, Dogge
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn
Diese Vornamen finden Männer bei Frauen am attraktivsten
Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2013 15:09 Uhr von Frambach2
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Jaaa..die optische und funktionale Beschaffenheit der Zähne ist eben nicht nur bei uns Menschen ein obligatorisches Kriterium!:-)
Kommentar ansehen
04.05.2013 17:28 Uhr von Floppy77
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Frambach2
Bei uns entscheidet aber noch kein Richter wer sich vermehren darf und wer nicht.
Kommentar ansehen
04.05.2013 18:43 Uhr von Herribert_King
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
04.05.2013 17:16 Uhr von nochmalblabla

Lol, wenn man keine Ahnung hat...

Erstmal: Nur weil deine Mischlinge "uralt" werden, heißt das noch lange nicht das das bei allen so sein muss.

Zweitens: Gerade deutsche Schäferhunde hast du dir als Beispiel ausgesucht, schlechte Wahl, die werden bei uns in der Familie gezüchtet. Unser ältester ist nun 14 (von wegen max. 11 Jahre).

Ich behaupte mal so frech, dass Inzucht unter Schäferhunden bei Züchtern ausgeschlossen ist, denn alle Hunde haben eine Ahnentafel. Und was die Erbkrankheiten betrifft, ist das decken lassen von Hunden die HD oder ED haben verboten...

Sovie zu deiner Sachkenntnis...
Kommentar ansehen
04.05.2013 18:43 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Zrrk

Du hast nicht soviel Ahnung von Hunden und/oder Genetik oder?

Reinrassige Hunde sind die Hunde mit den meisten Vererbbaren Krankheiten die auch durchkommen.

Besonders bei so Zuchtlinien die nur auf 4 Hunde zurückgehen :)

Das beste was man machen kann wenn man sein Tier liebt ist einen Mischling zu nehmen.

"ob Erbkrankheiten vorhanden sind und wie alt er genau ist."
Naja bei Reinrassigen stellt sich nicht die Frage ob sie vorhanden sind, sondern ob sie ausbrechen ^^


b2t
Der Hund darf immernoch Decken, nur halt nicht zur Zucht. Dann gibt es X Nachweise für den Wurf nicht. Und die Deutschen lieben nunmal Nachweise und Zeugnisse.
Kommentar ansehen
04.05.2013 19:58 Uhr von xjv8
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
zu mir hat mal ein Züchter vor 38 Jahren gesagt: "Züchten heisst ausmerzen"
Der Idiot hat auch Welpen einfach erschossen, wenn sie nicht dem Standart entsprachen. Ich hätte ihm einfach was in die Kauleiste hauen sollen.
Kommentar ansehen
04.05.2013 21:35 Uhr von The Roadrunner
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Herribert_King: beim Menschen hat man es Begriffen - inzucht ist schädlich, nur beim Hund versucht der Mensch einzugreifen und machtim Grunde nix anderes; dadurch, dass er es kontrolliert.
Das hat sogar schon der letzte Depp begriffen, aber die Hundezüchter mit den ganzen Vereinen nicht.

Erklär mir mal, wieso es Hunde gibt, die solch kurze Schnauze haben, dass sie nicfht mal vernünftig atmen können?!
Das ist auch noch gewollt - OMG
Kommentar ansehen
04.05.2013 21:44 Uhr von Herribert_King
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.05.2013 21:35 Uhr von The Roadrunner

Was hat das mit Inzucht zu tun?

Genau, weil auch alle Hundezüchter komische Hunde züchten, ja nee is klar!
Kommentar ansehen
04.05.2013 23:12 Uhr von The Roadrunner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und was glaubst du, wie gross die Genvielfalt innerhalb einer Rasse ist, wenn man jetzt noch, nach mehreren jahrzenten, z.B. bei einer Rasse auf 4 Hunde zurückgeführt werden können?!

Jetzt darfst du mal ganz scharf nachdenken.
Kommentar ansehen
04.05.2013 23:24 Uhr von Frambach2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@xjv8

-Ich hätte ihm einfach was in die Kauleiste hauen sollen-

Meinen Segen hättest du gehabt!

@Floppy77

Ich fürchte, dir ist der sarkastische Unterton meines Kommentars entgangen. Gleichwohl die Optik der Zähne ein zentraler Faktor ist, (sorry, ich persönlich lege großen Wert darauf ), ist es wohl kaum ein Ausschlusskriterium im Bezug auf die spezifische Fortpflanzung.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?