04.05.13 13:18 Uhr
 633
 

Eisschnellläuferin Claudia Pechstein attackiert SPD-Spitze

Die fünffache Eisschnelllauf-Olympia-Siegerin Claudia Pechstein hat im Zuge ihrer Doping-Geschichte die Führung der SPD scharf angegriffen. Die Sportlerin hatte eine Einladung zum Festakt "150 Jahre Sozialdemokratie" in Leipzig am 23. Mai abgelehnt.

Pechstein ist der Meinung, jahrelang von der deutschen Sportgerichtsbarkeit betrogen worden zu sein. Sie fühle sich von den beiden SPD-Abgeordneten Dagmar Freitag und Martin Gerster, beide Mitglieder im Sportausschuss des Bundestages, wiederholt öffentlich verunglimpft.

"Durch Ihre Haltung akzeptieren Sie, dass die an mir angewandte grob fehlerhafte Sportgerichtsgerichtsbarkeit über unserem deutschen Grundgesetz steht. Wenn Sie dies mit Ihren sozialdemokratischen Wurzeln vereinbaren können, dann gute Nacht, Deutschland.", so Pechstein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sicness66
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: SPD, Angriff, Spitze, Claudia Pechstein
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2013 16:36 Uhr von Eleanor_Rigby
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Mitte der 90er Jahre wurden von der ABES-Druckerei (dem damaligen Arbeitsplatz von Pechsteins Mutter) mehrere Praktikanten gefeuert, weil sie in einem Schrank diverse Steroide und Spritzen gefunden und diese bei ihrer Vorgesetzten anzeigten.
Wie sich herausstellte, gehörte der Spind einer damals aufstrebenden jungen Eisschnellläuferin, namens Claudia Pechstein.

Wenn Frau Pechstein heutzutage also behauptet, sie wäre niemals in Berührung mit irgendwelchen Dopingmitteln gekommen, so ist dies schlicht eine Lüge!

[ nachträglich editiert von Eleanor_Rigby ]
Kommentar ansehen
06.05.2013 15:51 Uhr von meisenhardt1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
spannend, spannend

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?