04.05.13 11:46 Uhr
 278
 

Israelischer Angriff auf Syrien

Vertreter Israels haben einen Luftangriff auf Syrien bestätigt. Ziel sei ein Transport hochmoderner Raketen an die israel-feindliche Hisbollah-Miliz im Libanon gewesen, sagten israelische Regierungsvertreter laut übereinstimmenden Agenturmeldungen.

Dem US-Sender CNN zufolge sind die israelischen Jets bei dem Angriff aber nicht in den syrischen Luftraum eingedrungen.

Das Weiße Haus und das Pentagon äußerten sich zurückhaltend zu dem Vorfall. Auch aus Syrien gab es keine Reaktionen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Angriff, Syrien, Libanon
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden
Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2013 11:50 Uhr von ZzaiH
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
israel hat eine lieferung von syrien zum libanon angegriffen ohne den luftraum eines der beiden länder verletzt zu haben? wie geht das denn?

fakt ist doch entweder haben sie das eine souveräne land oder das andere (mal wieder) bombadiert - wo bleibt die verurteilung dessen (der nato, un usw.)?
Kommentar ansehen
04.05.2013 12:22 Uhr von Perisecor
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Für viele Deutsche ist es natürlich undenkbar, dass ein Staat sich mit fast allen Mitteln für die eigenen Bürger einsetzt - entsendet Deutschland ja in aller Regel nicht einmal ein Geiselbefreiungsteam für seine Bewohner, von vorbeugenden Aktionen garnicht zu sprechen.

Da verwundern dann auch solche Kommentare nicht.


Eine Verurteilung der NATO wäre übrigens seltsam - ist Israel doch nicht nur Major-NATO-Ally, sondern ähnelt dieses Verhalten doch sehr dem des NATO-Mitglieds Türkei, welches seit über 8 Jahren immer wieder und massiv nicht nur den Luftraum anderer souveräner Staaten verletzt, sondern auch Bodenoffensiven auf deren Gebiet ausführt.
Kommentar ansehen
05.05.2013 08:43 Uhr von Hasskappe
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sollte die "Opposition" also Al Quaida und Al Nusra gegen Assat gewinnen und einen Gottesstaat ausrufen , dürften diese Angriffe häufiger werden ....unter Assat war Syrien wenigstens kalkulierbar .
Wenn Israel die Waffenlieferungen an die Hisbollah nicht im Vorfeld unterbindet, sind es Israelis die es mit ihrem Blut bezahlen müssen. Dann doch lieber eine Luftraum verletzung bevor Terroristen moderne Waffen in ihre Hände bekommen!!!
Warum verurteilt hier niemand den Iran, der diese Waffen liefert und die Hisbollah unterstützt!?
Ich finde es immer wieder bemerkenswert wieviele Leser hier auf Shortnews auf der Seite von islamischen Terroristen stehen. Traurig ist das !

[ nachträglich editiert von Hasskappe ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wladimir Klitschko gegen ungeschlagenen Briten Joshua am 29. April 2017
Sachsen-Anhalt: Bahnarbeiter vom ICE erfasst und tödlich verletzt
Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?