04.05.13 10:29 Uhr
 1.013
 

USA: Niemand will Boston-Attentäter Tamerlan Tsarnajev beerdigen

Ein Bestattungsunternehmen in den USA kann keine geeignete muslimische Grabstätte finden für Tamerlan Tsarnajev, einen der beiden Boston-Attentäter. Kein einziger Friedhofsdirektor will, dass der Leichnam von Tsarnajev auf seinem Friedhof beigesetzt wird.

Bestattungsunternehmer Peter Stefan muss sich schnell um einen Beisetzungsort kümmern. Sollte dies nicht in absehbarer Zeit gelingen, muss er die staatlichen Behörden um Hilfe bitten. Er ist der Meinung, dass jeder eine würdige Begräbnisstätte verdient hat, egal wer er ist und was er getan hat.

Den Leichnam nach Russland ausfliegen geht wegen den hohen Kosten auch nicht, sagt Peter Stefan. Auch kann er in den USA keine Angehörigen finden, die alle Rituale einer muslimische Beerdigung vollführen wollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Attentäter, Beerdigung, Boston
Quelle: www.nydailynews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2013 11:56 Uhr von Aikowitch
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
..den Leichnam nach Russland ausfliegen geht wegen den hohen Kosten auch nicht, sagt Peter Stefan.

Und die 9000 Diener welche die Lizenz zum töten bekamen waren gratis, wa ?
Kommentar ansehen
04.05.2013 12:18 Uhr von tobsen2009
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Naja, ich weiß nicht, ich bin auch nicht dafür das er ein ordentliches Begräbnis bekommt, aber auf dem Friedhof für Straftäter die doch zahlreich in den Umkreisen der Prison`s vorhanden sind, sollte doch noch ein Fleckchen frei sein. Wie gewöhnlich würden die "Trauergemeinschaft" und die Bestatter aus anderen Gefangenen bestehen, sodass keinerlei Kosten anfallen.

Ersatzweise könnte man es wie mit Osama machen, einfach ins Meer und gut.. aber wer soll die Bootsfahrt zahlen? hmm... schwierig.
Kommentar ansehen
04.05.2013 12:28 Uhr von Technetium
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Warum bekommt der kein Feurbegräbnis auf der staatlichen-Müllhalde, mehr hat der nicht verdient und wenn ich zu den USA gehören würde, dann wollte ich den auch nicht in meinem Land auf einem der Friedhöfe, wo evtl auch Familie liegt, begraben lassen. Sollen sie den doch an die Haie verfüttern.

Noch schöner wäre es natürlich, den zu Tiermehl zu verarbeiten und an die Schweine zu verfüttern.

Sich Gedanken um die Ehre von Attentätern machen, so weit ist es also schon.
Kommentar ansehen
04.05.2013 12:30 Uhr von Suffkopp
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Und gleich kommt Ghost_Rider und faselt wieder:

"Wieso Begräbnis? Das hat doch alles nicht stattgefunden und Schauspieler muss man nicht beerdigen"
Kommentar ansehen
04.05.2013 13:26 Uhr von Whiteisblack
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Das ist schon hart, wieviele Schafe hier ihr Kommentar abgeben. Lest Ihr alle nur die gleichen, verlogenen Zeitschriften, Zeitungen und Onlinenewsportale? Schaut euch doch einfach mal an, was im TV zu dem Thema ausgestrahlt wurde und achtet auf die Details. Das Video zB. sollte einem doch schon mal zu denken geben: http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
04.05.2013 13:29 Uhr von Whiteisblack
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@Suffkopp: Das ganze hat stattgefunden und es gibt Leichen aber doch nicht die von den Darstellern, sondern von den Sündenböcken und sogenannten "Kollateralschäden"!
Kommentar ansehen
04.05.2013 14:32 Uhr von Perisecor
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@ comic1

Radikalisiert wurde er von seinen islamistischen Eltern, welche aus Tschetschenien kommen.

Und deren Radikalisierung wurde sicher nicht durch die USA ausgelöst, in welche sie geflüchtet sind, sondern von den Sowjets und Russen, welche ihr Land besetzt und, im Gegensatz zu den Ausflügen der USA, okkupiert und ihrem Territorium eingegliedert haben.



Aber Fakten haben dich ja noch nie interessiert. Dich interessiert ja nur irgendeine ominöse "höhere Moral", welche für dich offensichtlich darin besteht, die USA für alles verantwortlich zu machen.
Kommentar ansehen
04.05.2013 15:08 Uhr von Perisecor
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ comic1

Moral ist subjektiv, sie kann also schonmal nicht objektiv über allem stehen.

Das, was du als "allgemeingültiges erstrebenswertes Ziel für anständige Leute" bezeichnest, weicht z.B. schon deutlich von dem Mehrheitsstandpunkt ab.



Wenn du eine öffentliche Diskussion deiner Beiträge scheust, dann wirst du wohl auf sie verzichten müssen. Eine Instanz, mir deren Kommentierung hier oder anderswo zu verbieten, bist du nun ganz sicher nicht.
Kommentar ansehen
04.05.2013 15:17 Uhr von LucasXXL
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ Perisecor, BastB Ihr taucht immer da auf wo es was für die USA schön zu reden gibt. Haben das die USA nötig?
Kommentar ansehen
04.05.2013 15:28 Uhr von Perisecor
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ LucasXXL

Ich kommentiere manche US-News auch garnicht und dafür viele andere News, die nichts mit den USA zu tun haben.


Hier in dieser News gibt es auch nichts schönzureden. Für ein muslimisches Begräbnis findet sich wohl, so die News, in den USA keine entsprechende Gemeinde für ihn.

Kann ich nachvollziehen. Eine muslimischen Gemeinde, die einem fanatischen Islamisten ein solches Begräbnis ermöglicht, würde zwangsweise ein falsches Signal aussenden - nämlich, dass diese Taten toleriert oder sogar unterstützt würden. Und während viele muslimische Gemeinden auf der Welt Anschläge nicht verurteilen, grenzen sich die muslimischen Gemeinden in den USA nahezu komplett, öffentlich und sehr deutlich ab.

Diese Abgrenzung, welche durchaus in der Rest-Bevölkerung wahrgenommen wird, durch eine solche Geste zu zerstören, ist sicher niemandes Ziel.



Ein Begräbnis überhaupt kann er problemlos bekommen, wenn nicht privat, dann staatlich. Hier geht es allerdings um eine spezielle Beerdigung mit speziellen Riten, welche sein Glaube vorsieht. Und die hat er sich wohl, zumindest in den USA, verspielt.

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
04.05.2013 15:42 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Du weißt schon genau was ich meine.

[ nachträglich editiert von LucasXXL ]
Kommentar ansehen
04.05.2013 15:52 Uhr von Perisecor
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ LucasXXL

Nein, natürlich weiß ich nicht, was irgendwelche mir unbekannten Menschen meinen.

Was meinst du denn?
Kommentar ansehen
04.05.2013 16:23 Uhr von Whiteisblack
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@all: Ich würde wetten, dass diejenigen, die meine Beiträge einfach mal kommentarlos negativ bewerten, sich nicht ein paar Sekunden Zeit genommen haben, das Video, dass ich in meinen ersten Beiträgen erwähnt habe, einfach mal anzuschauen. Darin sieht man einfach nur einen "kleinen Versprecher" des Polizeichefs von Boston, welcher allerdings schwer zum nachdenken anregt. Vorausgesetzt, man ist zu eigenständigen Gedanken überhaupt noch in der Lage, anstatt nur das wiederzukäuen, was man in den "seriösen" Massenmedien aufgeschnappt hat. ;)
Kommentar ansehen
04.05.2013 16:34 Uhr von Perisecor
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@ Whistleisblack

http://dict.leo.org/...

Actor ist im politischen und militärischen Bereich der Ostküste durchaus üblich für Täter.
Kommentar ansehen
04.05.2013 17:55 Uhr von Perisecor
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ comic1

Dir scheint das Verhalten der russischen Sicherheits- und Militärkräfte in den islamisch geprägten (Teil)Republiken nicht bekannt zu sein.

Anders lässt sich dein "...sondern wer, wen und wie bekämpft oder dezimiert. Deshalb stehen die Amerikaner auf quasi deren "roter Liste" (hate-list) ganz oben, nicht (mehr) unbedingt die Russen "oben auf"." nicht erklären.

Schon garnicht im Zusammenhang mit Menschen aus Tschetschenien. Vgl. hierzu auch die Tschetschenien-Kriege und deren bis heute andauernden Nachwirkungen.



Andere als Kleinkind zu bezeichnen, weil sie die eigenen Aussagen ständig richtigstellen und auf die Abwesenheit von Argumenten hinweisen passt zwar zu deinem Diskussionsstil, ändert aber nichts an der fachlichen Richtigkeit meiner Beiträge.
Kommentar ansehen
04.05.2013 18:04 Uhr von LucasXXL
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ Perisecor ...sorry aber du hast bis jetzt noch kein einziges Argument geliefert um deine Verschwörungstheorien zu bekräftigen.
Kommentar ansehen
04.05.2013 18:08 Uhr von Perisecor
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@ LucasXXL

Welche Verschwörungstheorien denn?
Kommentar ansehen
04.05.2013 18:16 Uhr von LucasXXL
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Na du hast doch behauptet das Flugzeuge in die Twin Tower des WTC geflogen sind.


Oder diese: "Radikalisiert wurde er von seinen islamistischen Eltern, welche aus Tschetschenien kommen"
Kommentar ansehen
04.05.2013 18:49 Uhr von Whiteisblack
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Perisecor + @comic1
Danke für die Belehrung. Das war mir jetzt nicht bekannt. Dennoch sollte man sich fragen, warum sich der Polizeichef dann direkt mit "Individuals" verbessert und dadurch quasi zugibt, dass er sich versprochen hat. Es zeigt wieder mal, dass das eigene Interesse an der Aufrechterhaltung seines eigenen Weltbildes oft schwerer wiegt, als der Trieb vom Mainstream auch mal abzuweichen und den "verückten" Gedanken zuzulassen, dass doch nicht alles so ist, wie es durch die Medien gepredigt wird.
Kommentar ansehen
04.05.2013 18:50 Uhr von Perisecor
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ LucasXXL

http://www.huffingtonpost.com/...

Zuvor behauptete seine Mutter noch, sie hätten nie über Terrorismus gesprochen und ihr Sohn sei nicht radikal.

http://www.wort.lu/...




"Na du hast doch behauptet das Flugzeuge in die Twin Tower des WTC geflogen sind. "

http://www.dailymail.co.uk/...

http://www.youtube.com/...

Dazu kommen mehrere (zehn)tausend Augenzeugen.
Kommentar ansehen
04.05.2013 18:52 Uhr von Whiteisblack
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ist euch schon mal aufgefallen, dass immer dann nach "Beweisen" für irgendwelche Theorien geschriehen wird, wenn sie nicht der Massenmeinung entsprechen? Was die Massenmedien so verbreiten scheint aber niemand zu hinterfragen. ;)
Kommentar ansehen
04.05.2013 18:57 Uhr von Perisecor
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@ Whiteisblack

1) Der Begriff Actors außerhalb der Schauspielkunst ist vor allem an der Ostküste verbreitet. Vielleicht ist ihm eingefallen, dass das nicht der übliche Regionalsender ist.

2) Er wollte genau diesen Unsinn vermeiden, der nun seine Runden dreht.


Daneben gibt es sicher noch weitere Möglichkeiten. Vielleicht ist ihm, aufgrund der Ereignisse, auch einfach nur schwergefallen, zwischen Fachsprache und einfacher Sprache zu wechseln.


Das sind natürlich nur Vermutungen. Die ganze Aufmachung spricht aber nicht für eine Verschwörung. Und den Typen hätte man erst recht nicht eingeweiht.





"Was die Massenmedien so verbreiten scheint aber niemand zu hinterfragen. ;)"

Hinterfragst du denn die Existenz des Kontinentes Europas? Oder des Mondes? Der Mathematik? Der Farben?

Mal ganz ehrlich: Woher willst du wissen, dass blau blau ist? Und dass es keine Landverbindung zwischen Europa und Nordamerika gibt?

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
04.05.2013 21:35 Uhr von hallo24
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Perisecor was soll das denn sein? Das Video ist ja wohl ein Witz oder? Was denkst du wie schnell der gewesen sein soll? Das sagt ja wohl schon alles.
Kommentar ansehen
04.05.2013 22:07 Uhr von Perisecor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ hallo24

Selbst wenn das Video ein Witz wäre - dann bleiben tausende Augenzeugen, für den zweiten Einschlag sogar mehrere zehntausend Augenzeugen und Filmaufnahmen.
Kommentar ansehen
05.05.2013 11:31 Uhr von memo81
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Komisch, bei Bin Laden haben sie aus Respekt vor der Religion nicht lange gefackelt mit der "Beerdigung".

Bei dem hier wird seit Tagen diskutiert, wie es passieren soll?

Bei einer von den beiden Stories wurde wiedereinmal dreist gelogen... MÄÄÄÄÄÄH!!!

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?