04.05.13 10:21 Uhr
 542
 

Dresdner Forscher gelingt Fortschritt in der Diabetes-Therapie

Forscher des Universitätsklinikum der TU Dresden ist nun ein Fortschritt in der Therapie von Diabetes Typ 1 gelungen. 300.000 Menschen in Deutschland haben den angeborenen Diabetes-Typ.

Die Forscher entwickelten einen Behälter der unter der Haut Insulin produzieren soll. "Für die Therapie kommen etwa zehn Prozent der Typ-1-Diabetiker infrage", sagte Stefan R. Bornstein.

In zwei bis drei Jahren könne die Therapie an Menschen erprobt werden: "Der Empfänger der Kapsel bräuchte keine Immunsuppressiva mehr einzunehmen." Bisher waren die alternativen Bauchspeicheldrüsen oder Insulin produzierende Zellen zu transplantieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Therapie, Diabetes, Fortschritt
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt
Neu entdeckte Mottenart mit auffallendem Kopfschmuck nach Donald Trump benannt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2013 11:34 Uhr von Miietzii
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Danke Haberal :-)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?