04.05.13 09:54 Uhr
 9.781
 

Glasgow: Flugzeug kollidierte fast mit UFO - So knapp war es wirklich (Update)

Vor kurzem wurde über einen UFO-Zwischenfall in der Nähe des Flughafens von Glasgow berichtet, in den eine Passagiermaschine involviert war (ShortNews berichtete). Jetzt gibt es neue Details, die zeigen, wie knapp es wirklich war.

So geschah die Fast-Kollision rund 20 Kilometer vom Flughafen entfernt und bei gutem Wetter in rund 1.000 Metern Höhe. Als die Piloten das UFO entdeckten, war es nur noch rund 90 Meter entfernt und befand sich auf direktem Kollisionskurs.

Bevor die Piloten überhaupt reagieren konnten, flog das Objekt direkt unter der Maschine an ihnen vorbei. Zudem beschrieben die Piloten es als ziemlich groß.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Update, Flugzeug, UFO, Glasgow
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2013 10:13 Uhr von Onid_A
 
+40 | -16
 
ANZEIGEN
Diese Nachricht geht an Shortnews.

Als langjähriger Nutzer fordere ich folgendes:

Entweder ihr erstellt eine eigene Rubrik, von mir aus Grenzwissenschaft oder ihr lässt keine UFO Nachrichten mehr zu.

Falls ihr dem nicht nachkommt, werde ich eine andere Seite nutzen denn davon gibts genug.

Das Niveau sinkt hier generell immer tiefer aber die Rubrik "Entertainment" kann man leicht umgehen. Wenn ich aber auf "Wissenschaft" klicke, dann will ich Nachrichten aus der Wissenschaft. Keine Geschichten von unbewiesenen Ufo Sichtungen.
Kommentar ansehen
04.05.2013 10:19 Uhr von DEvB
 
+16 | -11
 
ANZEIGEN
@Onid
Vielleicht solltest du mal Independence Day u.ä. ausschalten und dich erstmal informieren was ein UFO überhaupt ist. Kleiner Tip: Mit kleines grünen Männchen muss das nichts zu tun haben!
Kommentar ansehen
04.05.2013 10:25 Uhr von Onid_A
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
An die UFO fans:

Versteht mich bitte nicht falsch, ich finde dieses Phänomen auch interessant und finde dass man sich damit auch ernsthaft beschäftigen soll, denn es passieren wirklich komische Sachen am Himmerl. Aber das ist keine Wissenschaft. Oder anders gesagt: Man braucht nicht JEDE Wissenschaft einem breiten Publikum unter die Nase zu reiben.

Wie würde es hier aussehen wenn ich anfange News über das elektrische Universum zu machen, ein anderer schreibt jeden Tag ne News über die Theorie der hohlen Erde, ein dritter teilt mit uns die Nachrichten aus der Geisterwelt... und schon siehts hier aus wie im Irrenhaus. Und das unter "Wissenschaft". Also bitte...
Kommentar ansehen
04.05.2013 10:41 Uhr von Acun87
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
wieso gibt es nie irgendwelche videos von diesen vermeintlichen "beinahe kollisionen"..

das einzige was man zu gesicht bekommt sind videos die von der qualität her echt zu wünschen übrig lassen.

es gab schon zig vorfälle wo auch das militär involviert gewesen sein soll. aber kein video???

common motherf**** common
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
04.05.2013 10:54 Uhr von roadblock
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Na welch ein Glück das wir grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de haben, sonst hätte Shortnews auf einen Schlag 60% weniger dieser extrem hirnrissigen News!
Kommentar ansehen
04.05.2013 12:35 Uhr von Technetium
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Sehe ich langsam auch so, das hier ist der Bereich "Wissenschaft" und wenn ich lese wie viele Ufos hier am Tag unterwegs sind, dann wird es langsam lächerlich, Packt den mist doch in Kurioses oder Paranormales aber bitte nicht in Wissenschaft, ich würde hier in dem Bereich gerne echte News lesen und nicht immer nur Nachrichten irgendwelcher Crack-Süchtigen, ab und an ok, aber in den letzen Tagen und Wochen nimmt das wirklich überhand.
Kommentar ansehen
04.05.2013 13:01 Uhr von Ramsi_Binalshid
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Onid
"Wie würde es hier aussehen wenn ich anfange News über das elektrische Universum zu machen, ein anderer schreibt jeden Tag ne News über die Theorie der hohlen Erde, ein dritter teilt mit uns die Nachrichten aus der Geisterwelt"

das wäre doch ideal oder nicht!?
News aus allen Bereichen der Wissenschaft, der Leser selbst entscheidet dann, was er lesen will. Es gibt sehr viele interessante Wissenschaftsnews, die man aber fast nirgends lesen kann, weil immer aus dem gleichen Spektrum berichtet wird
Besser geht´s nicht
Kommentar ansehen
04.05.2013 13:41 Uhr von DarkPhoenix
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke das Wort UFO wird als Klickfalle benutzt weil die meisten gleich an Aliens denken. Ist genau wie mit Crushial und seinen "nackten Busen". Himmelskörper oder Flugkörper klingt für viele sicher auch zu langweilig
Kommentar ansehen
04.05.2013 13:48 Uhr von Andreyxz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es im allgemeinen traurig das man gleich die Meinung hat "das sind spinner".

denkt mal ernsthaft drüber nach wenn Ihr so ein Teil seht, stehste erstmal da und glaubst es nicht, schaust und beobachtest erstmal. Auf die Idee gleich Kamera oder Handy zu zücken kommt man da erstmal nicht und wenn dann auf die Idee kommst lässt es sowieso, da man damit z.B. nachts meist schlechte Qualität hast und als Spinner abgestempelt werden würdest.

Aber davon auszugehen das wir alleine sind ist normal ?

solche Sichtungen ziehen sich durch die ganze Geschichte
Kommentar ansehen
04.05.2013 15:11 Uhr von Graf_Kox
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Andrey

Kein Mensch bei klarem Verstand glaubt wir währen alleine im Universum. Es ist aber nun mal leider Fakt dass keine der unzähligen UFO Sichtungen jemals etwas Konstruktives hervor gebracht hat. Von daher ist eine gesunde Skepsis angebracht.

Ich selbst bin jedenfalls, wie so viele andere hier auch, mitlerweile hart genervt von diesem ganzen grenzdebil bullshit weil das Einzige, dass dadurch grenzenlos wird das Niveau ist (nämlich grenzenlos im Keller). Wer sich für so etwas interessiert soll doch bitte zu allmystery gehen. Eine ehemals ernsthafte Newscommunity (auch wenn diese Zeiten leider vorbei sind) mit so einem trash voll zu spammen sorgt für kein bisschen mehr Interesse oder Verständnis für solche Themen. Im Gegenteil. Da brauchen sich die Anhänger auch nicht wundern wenn sie veralbert werden.

Ich gehe schließlich auch nicht in ein Luftfahrtforum und spamme es JEDEN TAG mit Stories über Chemtrails voll. Es nervt, und da kann man auch nicht argumentieren dass ja niemand gezwungen wird den Müll anzuklicken.

Geschenkt das Shortnews dieses Niveau will und fördert weil es Klicks bringt. Die Seite hat leider jeglichen Anspruch des guten SternShortNews Erbes begraben.

Edit: Fehler der Autokorrektur korrigieren.

[ nachträglich editiert von Graf_Kox ]
Kommentar ansehen
04.05.2013 15:28 Uhr von Eleanor_Rigby
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
90 Meter?
Laut Protokoll befand sich das Objekt 400 bis 500 Fuß unterhalb des Flugzeugs. Das sind 120 bis 150 Meter!

Mal davon abgesehen, liefert GreWi auch die wahrscheinlichste Erklärung für die UFO-Sichtung. Warum fehlt das in dieser News?
Kommentar ansehen
04.05.2013 17:12 Uhr von Azure
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Es ist langsam an der Zeit das UFO Thema ernst zu nehmen und sich nicht ständig darüber lustig zu machen. Zum Glück lassen sich die Zeugen und vermeintlichen Wahrheitskämpfer von den ständigen Attacken Seitens der hochgeschätzten Skeptiker nicht entmutigen und haben letzte Woche eine revolutionäre Konferenz auf die Beine gestellt.
http://m.youtube.com/...

Auch die New York Times hat berichtet, und zwar in der Rubrik Politics...da wo das Thema auch hingehört.
http://www.nytimes.com/...

Ich habe die gesamten 30 Stunden dieses Events im livestream verfolgt und kann Skeptikern nur dringendst empfehlen dies nachzuholen. Andernfalls kann man nicht von gesundem Skeptizismus sondern eher von bequemer Ignoranz sprechen. Ich für meinen Teil kann nur sagen, dass ich mich im nachhinein, sollte sich irgendwann rausstellen, dass diese Leute die Größten Lügner des Jahrhunderts sein sollten, nicht für meine Überzeugung schämen werde. Das mögliche Potential welches dahinter steckt ist einfach zu wichtig um es zu ignorieren.

Sollten Skeptiker sich diese Informationsfülle zu Gemüte geführt haben und dennoch ihrer Meinung beharren gilt es das zu respektieren. Es ist aber falsch sich dieser Informationen intellektuell zu verweigern und dennoch auf Recht zu beharren. Eine Ansicht zu vertreten, die der gesellschaftlichen Norm entspricht, sagt nicht über Ihren tatsächlichen Wahrheitsgehalt aus.

Es gilt erst diesen Wahrheitsgehalt wissenschaftlich zu prüfen. Damit dies gleichermaßen mit dem UFO Thema geschehen kann bedarf es in diesem Falle eigenverantwortlicher Initiative Seitens der Bevölkerung, da dieses Thema ganz klar politisch, medial und akademisch tabuisiert wurde. Nicht weil die Sachlage klar ist sondern weil das Thema eine Gefahr für unsere aktuellen Machtverhältnisse darstellt. Und dort wo diese in Gefahr geraten hören unsere Freiheiten auf.

Um eines vorweg zu nehmen. Ja die Konferenzleiter wurden für die fünf vollen Tage mit 20.000 Dollar vergütet. Dieser Betrag sollte sich allerdings in Anbetracht dieser Liste relativieren
http://www.faz.net/...

Als nächstes steht der Versuch im Raum eine solche Veranstaltung vor einer UN Vollversammlung zu organisieren. Ich für meinen Teil drücke ihnen die Daumen.

Ich möchte Anmerken, dass ich mit meinen Formulierungen niemanden persönlich angreifen möchte. Ich bin es nur gewohnt, dass die skeptische Gegenseite initiativer Weise direkt schwere Geschütze Auffährt.

[ nachträglich editiert von Azure ]
Kommentar ansehen
04.05.2013 17:19 Uhr von Azure
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.05.2013 17:29 Uhr von Floppy77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die sollten Piloten einmal wöchentlich auf Drogen und vor Abflug auf Alkohol testen.
Kommentar ansehen
04.05.2013 18:13 Uhr von moloche
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Onid

eigentlich wollte ich dir vollkommen zustimmen, aber jetzt muss ich dich doch leicht kritisieren.

Wenn du diese Seite besuchst musst du deinen Anspruch sehr weit herunterschrauben. Für Wissenschaft gibt es eigene Seiten und gute Blogs.
z,b, http://scienceblogs.de/


Ich besuche diese Seite nur wenns mir grottenlangweilig ist, und ich mich vom Schwachsinn unterhalten lassen will.

[ nachträglich editiert von moloche ]
Kommentar ansehen
04.05.2013 19:17 Uhr von ROBKAYE
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Onid_A

Und welcher Wissenschaftler soll sich freiwillig mit dem Phänomen beschäftigen, wenn dieser Angst haben muss, anschließend seinen Job zu verlieren und sofort in den Massenmedien verrissen wird?

Die UFO Forschung wird hierzulande massiv unterdrückt. In Frankreich sieht das schon ganz anders aus. Dort gibt es bereits eine staatliche Behörde namens CENAP die sich wissenschaftlich mit dem Thema auseinandersetzt...

http://de.wikipedia.org/...

Davon ist Deutschland noch meilenweit entfernt, nicht zuletzt deshalb, weil Washington in diesem Land eigentlich das Sagen hat. Und wie Washington mit dem UFO Phänomen umgeht, sollte hinreichend bekannt sein. Vertuschen, verleumden, diskreditieren...

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
04.05.2013 21:03 Uhr von Graf_Kox
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr vergesst bei euren ganzen UFO Kongressen aber eine Sache. Bei allen Konferenzen, UFO-Jägern, investigativen Untersuchungen und sonstigem ist nicht einmal ein Beweis oder wenigstens eine hochaufgelöste Aufnahme herum gekommen. Nichts. Es würde eure Szene deutlich glaubwürdiger machen wenn ihr erst einmal glaubwürdige Beweise finden würdet bevor ihr versucht die Welt zu missionieren. Jeder andere Ansatz ist von vornherein zum Scheitern verurteilt.

Die UFO-Scene ist eine Gelddruckmaschine für viele Leute. Das könnte man schon einen eigenen Wirtschaftszweig nennen. Die lokale Wirtschaft im Roswell und anderen Wahlfahrtsorten lebt von nichts anderem und hat logischerweise ein Interesse an diesem Boom. Das sollte nicht vergessen werden.
Kommentar ansehen
04.05.2013 21:52 Uhr von Sarah0117
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was ein Bullshit....
Kommentar ansehen
05.05.2013 01:11 Uhr von stratze
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Als nächstes auf grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de:

Spektakulär und kurios: Reichsflugscheiben schützen uns vor Chemtrails!

oder:

Aliens haben Atlantis gebaut - Klingonen haben es zerstört
Kommentar ansehen
05.05.2013 01:21 Uhr von y0h0
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Zentralrat fordert: sperrt diesen scheiss Blog endlich und den Nutzer "Spencinator" endlich mit!
Kommentar ansehen
05.05.2013 15:57 Uhr von mcdar
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finde es super, dass Leute auch auf eigene Faust experimentieren. Es gibt doch genug Millionäre und die Möglichkeiten sind offensichtlich auch schon 100 Jahre lang bekannt. Die Wirtschaft und Industrie sabotieren dieses Wissen, da die Leute glücklich sind auf Ihren wohlbetuchten Posten und wollten ihr Status und jahrelange Politik nicht untergraben. Es ist so wie bei der Kirche. Gewohntes behält man bei, denn man will das Gesicht und die Glaubwürdigkeit nicht verlieren. Eine allgemein akzeptierte Lüge funktioniert ja auch. Außerdem, man beschwert sich nicht über Newsschreiber oder News, das ist "assi", man überspringt sie einfach, wie wärs? Je mehr man davon hört, desto mehr kommt es an die Öffentlichkeit, desto mehr Leute beschäftigen sich damit und finden vielleicht Lösungen. Die News-Diktatoren hier sind zu aufdringlich, Meinungs-diktierend.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?