04.05.13 09:42 Uhr
 718
 

US-Regierung und NATO haben nach 9/11 noch mit Osama bin Laden zusammengearbeitet

Die ehemalige FBI-Angestellte Sibil Edmonds arbeitete als Übersetzerin. Ihre Aufgabe war es, die Kommunikationsdaten von Terroristen zu übersetzen. Letzte Woche hat sie sich dazu entschlossen, ihr Wissen über die Verbindung zwischen der US-Regierung/NATO und Bin Laden öffentlich zu machen.

Nach Angaben der Whistleblowerin, seien Bin Laden und seine rechte Hand, Ayman al-Zawahiri, Mitglieder der von NATO und Pentagon gelenkten Geheimoperation "Operation Gladio" gewesen. Sie wurden unter anderem dazu eingesetzt, die Kaukasus-Region zu destabilisieren.

Ihrer Aussage nach, standen US-Regierung und NATO bis zu drei Monate nach den Anschlägen vom 11. September noch mit Bin Laden und Ayman al-Zawahiri in Kontakt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ROBKAYE
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, NATO, Osama bin Laden, 9/11, US-Regierung
Quelle: www.washingtonsblog.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drohung gegen die USA: Bin-Laden-Sohn will Tod seines Vaters rächen
Al-Qaida-Terrornetzwerk: Sohn von Osama bin Laden droht mit Rache
Kuriose Ängste von Osama bin Laden gehen aus seinem Testament hervor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2013 09:42 Uhr von ROBKAYE
 
+20 | -8
 
ANZEIGEN
Wie ich immer wieder behaupte, ist der Krieg gegen den Terror eine dreiste Lüge, um die Völker der Welt zu unterjochen und um strategische Einflüsse auszubauen.
Interessant in diesem Bezug ist eine Statistik zur Terrorbedrohung in den USA, die besagt, dass die Terrorgefahr ausgehend von jüdischen Extremisten höher ist, als durch Anhänger des Islam.

http://www.washingtonsblog.com/...
Kommentar ansehen
04.05.2013 10:00 Uhr von b4ph
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Wie immer sind Whistleblower mit Vorsicht zu genießen.

Bradley Manning hatte Beweise für Kriegsverbrechen seitens der USA.
Von Edmonds haben wir lediglich eine Aussage.

Es gab auch schon "Whistleblower" die vom geheimen Plan der gestaltwandelnden Echsenmenschen palavert haben. So eine reine Behauptung ist leider schlicht und ergreifend einfach nicht viel Wert, egal von wem sie kommt.

Ergo wäre der nächste Schritt eine ordentliche Untersuchung auf Grundlage dieses Hinweises. Und die wird wohl nie passieren.

In 40, vielleicht 50 Jahren erfahren wir dann womöglich die wahren - oder einfach die kompletten Hintergründe. Dass der offizielle 9/11 Report mehr als Lückenhaft ist, ist kein Geheimnis. Dass da mehr im Bus(c)h ist, ist vielen klar. Aber niemand unterhalb einer gewissen Geheimhaltungsstufe hat wirklich eine Ahnung davon. Falls überhaupt.

Die Truther-Bewegung ist leider nicht weniger von Idioten und Arschlöchern durchzogen (Alex Jones?) als die Regierung etc. selbst.

Aber na ja, wie heißt es so schön? Das erste Opfer des Krieges ist immer wie Wahrheit.
Kommentar ansehen
04.05.2013 12:16 Uhr von Boron2011
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@b4ph

Wie immer sind ausnahmslos ALLE Menschen mit Vorsicht zu genießen.

Es hiess mal ... "Wir bauen keine Mauer" ... und es wurde doch eine gebaut.

Religiöse Menschen hören auf den Papst oder wen auch immer, die erzählen dir einen von fiktiven Leuten und übermächtigen Wesen die sich jahrtausende lang nicht mehr haben blicken oder von sich haben hören lassen.

Schäuble sagte letztens, die Krise wäre vorüber. Eine Woche später überschlugen sich die Medien, welche Länder als nächstes wackeln, dass die Krise schlimmer sei als je zuvor und blablabla ...

Man muss sich schon intensiv mit jeglicher Materie auseinandersetzen und dann per Bauchgefühl + Faktenlage beurteilen, ob man die Geschichte nun glaubt oder nicht.
Wer jedoch von vornerein Menschen und da zähle ich auch die Herren und Damen "whistleblower" zu, über einen Kamm schert, ist oberflächlich und zu faul, nachzudenken und selbst abzuwägen.
Kommentar ansehen
04.05.2013 13:34 Uhr von b4ph
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Boron2011:

Das mache ich ja gar nicht. Ich sagte doch, Bradley Manning hatte genug Material, dass niemand das je anzweifeln konnte.
Die Debatte um ihn dreht sich ja auch allein darum, dass er jetzt vor Gericht steht deswegen.

Wer zu faul ist meinen Kommentar bis zuende zu lesen, sollte mal nicht so tönen!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drohung gegen die USA: Bin-Laden-Sohn will Tod seines Vaters rächen
Al-Qaida-Terrornetzwerk: Sohn von Osama bin Laden droht mit Rache
Kuriose Ängste von Osama bin Laden gehen aus seinem Testament hervor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?