04.05.13 09:25 Uhr
 694
 

Croatia Airlines: "Mysteriöse" Massenerkrankung von 42 Flugbegleitern

Bei der Fluggesellschaft Croatia Airlines hat es eine mysteriöse Massenerkrankung gegeben. Zeitgleich hatten sich 42 Stewards und Stewardessen krank gemeldet.

Es wird jedoch vermutet, dass hinter den vielen Krankheitsausfällen ein gezielter Protest der Mitarbeiter der Fluglinie steckt.

Croatia Airlines steckt in finanziellen Problemen und hatte angekündigt, ein Fünftel ihrer Mitarbeiter zu entlassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mitarbeiter, Krankheit, Fluglinie, Stewardess
Quelle: www.hr-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn
"true fruits"-Chef: Seine in Stahl gegossenen Hoden sind nun Trophäe für Preis
Whistleblowing-Boom im Finanzsektor und Behördenpannen: Grüne fordern Gesetz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2013 09:41 Uhr von losmios2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
das ist ja "mysteriös" :/
Kommentar ansehen
04.05.2013 09:45 Uhr von Bierpumpe1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm..vielleicht waren die eingeschweißten Cevapcici der Bordverpflegung auch nur vergammelt.
Kommentar ansehen
04.05.2013 10:36 Uhr von Ashert
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das hat bestimmt was mit der Zapfluftanlage zu tun, hier was zum Thema:
http://de.wikipedia.org/...

gab auch mal einen interessanten Monitorbeitrag dazu:
http://www.wdr.de/...

das kommt öfters vor als man denkt, vor allem bei Airbus! Die Alternative scheint im Moment auch nur zu sein, z.B. die Boeing 787 zu fliegen, die hat die Ansaugstutzen für die Luft am Rumpf und nicht in der ölverschmierten Turbine!

[ nachträglich editiert von Ashert ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen
Kalifornien: Feuerwehrmann rettet Hund durch Mund-zu-Mund-Beatmung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?