04.05.13 09:20 Uhr
 587
 

BKA kauft Trojaner-Software - Rechtliche Gegebenheiten erlauben Nutzung aber noch nicht

Das Bundesinnenministerium hat verkündet, dass das Bundeskriminalamt einen Trojaner gekauft hat. Das BKA zahlt für die Nutzung über ein Jahr an insgesamt zehn Rechnern einen Betrag in Höhe von 147.000 Euro.

Die Software soll allerdings noch nicht eingesetzt werden. Die rechtlichen Vorgaben hierzulande müssen noch angepasst werden.

Der Firma Elaman/Gamma wurde in der Vergangenheit vorgeworfen, Spitzelprogramme an repressive Regime verkauft zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Software, BKA, Trojaner, Nutzung
Quelle: www.fr-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Venezuela verleiht Wladimir Putin Friedenspreis wegen Rolle in Syrien-Krieg
Krise für Partei: Umfragetief für SPD Bayern und zwei Politiker in Haft
Asylpolitik: Starke Zunahme - 105.000 Visa für Familiennachzug ausgestellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen