04.05.13 09:09 Uhr
 3.702
 

Sänger der "Böhsen Onkelz" wagt nach Haftstrafe Combeback auf der Bühne

Der ehemalige Sänger der Band "Böhse Onkelz", Kevin Russell, hat nach seiner Gefängnisstrafe nach einem Autounfall sein Comeback auf die Bühne gewagt.

Russell spielte insgesamt ein Drei-Stunden-Konzert. Dabei gab er unter anderem "Böhse Onkelz"-Klassiker wie "Bomberpilot" oder "Mexico" zum Besten.

Russell zeigte sich sehr motiviert und sah sichtlich erholt aus. Auch stimmlich war Russell so gut wie seit zehn Jahren nicht mehr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sänger, Haftstrafe, Bühne, Böhse Onkelz
Quelle: www.metal-hammer.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Böhse Onkelz": Memento auf Platz eins der Albumcharts
"Böhse Onkelz": Nur häppchenweise Informationen zu "Memento"
"Böhse Onkelz" erobern mit "Böhse für´s Leben" Platz Eins der Charts

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2013 09:23 Uhr von Montrey
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Das Comeback war aber schon am 9 März etwas spät alles ;)
Kommentar ansehen
04.05.2013 09:39 Uhr von perMagna
 
+33 | -29
 
ANZEIGEN
[edit] Das ganze drum und dran mit dem Autounfall sagt alles über diese Person aus.
Kommentar ansehen
04.05.2013 10:15 Uhr von MP77
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Dein Name sagt ja schon alles Graf.Crackula. So eine Aussage, kommt von den Leuten die echt keine Ahnung haben. Was er getan hat ist unter aller Sau. Aber gleich uns die Fans so an zu gehen, naja du hast echt keine Ahnung. Er hat die Strafe ab gesessen, und wen er ein Comeback starten will, dann soll er es versuchen.
Kommentar ansehen
04.05.2013 11:26 Uhr von dieterzi
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
das der überhaupt noch Publikum hat, ist mir vollkommen unverständlich. Der war noch nir wirklich gut und wird es auch nie werden, mit seiner kranken Einstellung. Der hat allen sehr deutlich sein wahres Gesicht gezeigt...
Kommentar ansehen
04.05.2013 11:48 Uhr von Sblendid
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@ hoenipoenoekel
Es ist niemand bei dem Unfall gestorben, "nur" schwer verletzt worden
Kommentar ansehen
04.05.2013 11:50 Uhr von wilcomb72
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
bin dafür, habe ihn gerne gehört, was er privat für einen scheiß baut oder gebaut hat geht mich nichts an bzw bild ich mir keine meinung darüber, ich war nicht dabei als der Crash passiert ist.
Kommentar ansehen
04.05.2013 11:51 Uhr von readerlol
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
der vogel war ja nie im knast desweiteren ist er nach dem er im voll rausch und zugekokst die beiden jungs auf der autobahn in einem brennenden wrack liegen gelassen hat über ein erdbeerfeld abgehauen.... feiges schwein... im knast war er nie weil er n guten anwalt hatte... autogefahren ist er danach auch noch... ich weiss nur das die beiden opfer gut auf privater ebende entschädigt wurden... tjia geld regelt alles promi bonus pur.. und er scheint es gut mit seinen gewissen vereinbaren zu können... er hat den namen der onkelz ohne hin noch krasser in den dreck gezogen kaputter junkie
Kommentar ansehen
04.05.2013 12:54 Uhr von Pumba1986
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@hoeningpoenoekel

er hat niemanden tot gefahren, "lediglich" schwer verletzt. Was die Sache an sich aber nicht besser macht.

Ich bin den Onkelz früher durch ganz Deutschland hinterhergereist. Seit diesem Vorfall allerdings ist zumindest Kevin Russel für mich unten durch!

Jedem kann man mal einen "Ausrutscher" verzeihen.. aber bei ihm war es ja bei weitem nicht das erste mal, das er in der Richtung aufgefallen ist, leider.

Auch als "Rocker" hat man nunmal eine Vorbildfunktion.
Kommentar ansehen
04.05.2013 12:55 Uhr von Frambach2
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@clemantis

Hervorragender Kommentar, ich stimme in allen Punkten mit ihnen überein. Tragisch, dass gewisse "Herrschaften" sich dennoch zum Lobgesang auf dieses Subjekt in Reih und Glied aufstellen.
Kommentar ansehen
04.05.2013 13:09 Uhr von Der_Puddingpanzer
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Ich meine auch wenn er wieder Musik machen will und ein comeback macht ... warum nicht.
Auch wenn viele Musik in dieser Richtung nicht mögen. Wenigstens hatten sie Texte die man verstanden hat...über themen die durch alle Gesllschaftsschichten gingen. Und nicht so ein sinnloses Popstars Casting blala geheule... Die Band hatte Jahrelang Musik für die Fangemeinde gerockt... Die Moderne PopstarCasting onehitscheiße von heute hört ein Jahr später niemand mehr.

Natürlich ist der Mann kein Engel und hat ordentlich Scheiße gebaut und andere sind zu schaden gekommen.

Aber jeder von uns sollte sich mal an den eigenen Arsch fassen... Wie oft hat man selbst schon mal mit Alkohl oder anderen substanzen im Blut ein Auto gefahren... Oder hat anderweitig auf vorschriften Gesetze und Regeln geschissen.. Nur das wir schwein hatten das nichts passiert ist... Wir sind alle keine so braven gutmenschen und Weltverbesserer wie manch einer sich gibt und in klugen worten windet..
Kommentar ansehen
04.05.2013 13:26 Uhr von DieWahrheit189
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Es ist unglaublich was einige leute hier meinen kundgeben zu müssen....Das ist mal wieder typisch merkt ihr eigentlich wie dumm ihr seid...das immer noch diese beschissene rechts scheiße mit den onkelz in verbindung gebracht wird ist einfach armseelig....und über jemanden zu urteilen der scheiße gebaut hat ist einfach...aber wie würde man sich den selbst verhalten???wenn du einen fehler gemacht hast und dann solch einen krassen würdest du dann ruhig bleiben können und logisch handeln???keine ahnung wie ich reagieren würde aber manchmal lohnt es sich 2, 3 mal nachzudenken bevor man etwas sagt oder schreibt.....
Kommentar ansehen
04.05.2013 17:31 Uhr von perMagna
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
"Wie oft hat man selbst schon mal mit Alkohl oder anderen substanzen im Blut ein Auto gefahren..."

Eh, nie. Keine Ahnung, Fahren unter Alkoholeinfluss ist ein ganz schwerer Charaktermangel. Man stellt das eigene Konsumbedürfnis über die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer. Das ist ziemlich das letzte. Noch tiefer sinkt man, wenn man dann gröbst fahrlässig einen Unfall baut und Menschen in einem brennenden Auto zurücklässt, weil man Schiss vor den Bullen hat. Das ist so unglaublich dumm (die kriegen ja sowieso raus, wer gefahren ist, DNA am Airbag und so) und abartig egoistisch... Dann auch noch Spirenzien im Gerichtssaal machen und eine (vermutlich auf drigendes Raten des Anwalts) geheuchelte Entschuldigung abgeben...
Szenario: Der gleiche Typ wäre kein bekannter Sänger und hieße zufällig "Hassan Abou-Sahrad"... Wieviele hier hätten lebenslange Haft gefordert?
Kommentar ansehen
04.05.2013 22:13 Uhr von .Silver.
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Graf.Crackula:
Ich bin 27, komme aus geordneten Familienverhältnissen, habe Abitur und eine abgeschlossene Berufsausbildung, arbeite 40 - 60 Stunden pro Woche in meinem Beruf, und bin nebenbei in einer allgemein anerkannten Volkspartei politisch tätig, gehöre dem Stadtrat meines Ortes an. Trotzdem bin ich Fan der Onkelz, und höre noch heute gerne ihre Musik, wenn auch nicht all Stücke. Mein Freundeskreis, durchweg mit beiden Beinen in einen geordneten Leben, hört auch Onkelz. Bin ich ein Prolet? Bin ich rechts? Bin ich asozial? Ich glaube nicht, Tim! Also nicht immer gleich so schnell scharf schießen und alle über einen Kamm scheren!

Der Kerl HAT nen Haufen Scheiße gebaut. Ich VERURTEILE ihn dafür. Trotzdem ist/war die Musik die er mit der Band produziert hat - für meinen Geschmack - gut.
Und wie bereits gesagt allemal besser, als wenn sich ne Diva aus den USA 3 1/2 Minuten lang über nen REGENSCHIRM auslässt und damit Millionen verdient (ja, mein musikalisches Lieblingsbeispiel).

Jeder der hier so groß rumschreit, sollte sich auch mal überlegen: Schonmal ein, zwei, drei, mehr Bier getrunken? Egal ob ins Auto eingestiegen oder nicht, ihr habt euch auf die gleiche Ebene gestellt. Ihr habt euch betrunken und damit eine Droge konsumiert. Ja, ich auch ;)
Dass er dann noch Auto gefahren ist, ist der eigentliche Grund weshalb er wirklich geächtet werden sollte.

@perMagna: Schonmal geraucht? Auch ne Droge. Auch danach Auto gefahren? Fahren unter Drogeneinfluss. Ach ne, is ja gesellschaftlich anerkannt.

[ nachträglich editiert von .Silver. ]
Kommentar ansehen
05.05.2013 10:23 Uhr von perMagna
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Schonmal geraucht? Auch ne Droge. Auch danach Auto gefahren? Fahren unter Drogeneinfluss. Ach ne, is ja gesellschaftlich anerkannt."

Ist das jetzt ernst gemeint? Oder einfach nur dumme Kinderargumentation? Es geht um Substanzen, die nachweislich das Führen von KFZ oder Maschinen beeinträchtigen!
Kommentar ansehen
05.05.2013 10:28 Uhr von sooma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Viel Erfolg für den "Neustart".

[ nachträglich editiert von sooma ]
Kommentar ansehen
07.05.2013 01:04 Uhr von .Silver.
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@perMagna: Jegliche Substanz, die das Nervensystem beeinflusst und/oder in dein Herz-Kreislauf-System eingreift beeinträchtigt deine Fahrtüchtigkeit. Bei den Einen ist es sozial anerkannt und wird deshalb geduldet (Nikotin, Koffein, div. Schmerzmittel auf die auch bei einem Unfall nicht geprüft wird), bei dem Anderen eben nicht (Alkohol, Harte Drogen, etc.).
Auch jemand mit ner Überdosis Koffein oder Nikotin hat STARKE Einschränkungen in Sachen Reaktionszeit, bzw. Verhaltens- und Bewegungsstörungen. Nur scheints da irgendwie egal zu sein.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Böhse Onkelz": Memento auf Platz eins der Albumcharts
"Böhse Onkelz": Nur häppchenweise Informationen zu "Memento"
"Böhse Onkelz" erobern mit "Böhse für´s Leben" Platz Eins der Charts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?