03.05.13 21:36 Uhr
 924
 

"Derrick" wird aus TV-Programmen in Belgien, Frankreich und den Niederlanden genommen

Die lange Zeit in 100 Ländern erfolgreich gesendete deutsche Krimi-Serie "Derrick" wird nun in Belgien und Frankreich nicht mehr im TV gesendet. Grund hierfür war die kürzlich aufgedeckte Teilnahme des Hauptdarstellers Horst Tappert bei der Waffen-SS im 2. Weltkrieg (SN berichtete).

Niederlande hatte zuerst auf die unerquickliche Meldung mit einem "Rauswurf" der beliebten Krimiserie im TV-Programm reagiert. Auch Belgien sendet statt der eigentlich heute geplanten Ausstrahlung einer "Derrick"-Folge mit der US-Serie "Die fantastische Insel".

Frankreich soll nach Pressehinweisen die für 24. Mai vorgesehene "Derrick"-Folge absetzen und durch eine andere deutsche Serie ersetzen. "Ein Fall für zwei" wird im TV-Sender "France 3" stattdessen gesendet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, Frankreich, Niederlande, Belgien, Derrick
Quelle: www.wochenblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutschland/Schweiz: Nach Partnertausch nun Kindertausch - Für Sex.!
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.05.2013 21:38 Uhr von FrankCostello
 
+2 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.05.2013 21:40 Uhr von V3ritas
 
+19 | -8
 
ANZEIGEN
Ja...klar...weil ja auch jeder bei der Waffen-SS zwangsläufig ein Mörder und Verbrecher sein muss.

Irgendwann muss doch auch mal gut sein.
Kommentar ansehen
03.05.2013 21:42 Uhr von Tuvok_
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
Na klasse wieder ein Aufstand im Wasserglas... Pööööser Nazi... man man es reicht der ganze Scheiss ist Geschichte...

[ nachträglich editiert von Tuvok_ ]
Kommentar ansehen
03.05.2013 21:57 Uhr von V3ritas
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
@Presseorgan

Ja und? Weisst du denn was Horst Tappert bei der SS gemacht hat? Oder war deiner Meinung nach jeder bei der SS jemand, der durch Dörfer gegangen ist und Frauen und Kinder erschossen hat?

Und wieso muss man 60 Jahre nach Ende des Krieges noch darauf bestehen, sowas sofort aus dem Programm zu nehmen?
Man wirft uns vor, das wir noch heute in der Vergangenheit leben.Aber wer wirklich nciht über die Vergangenheit hinwegsehen kann, das sind die Länder um uns herum. Ich meine...klar, ich kann es ihnen nicht verübeln, aber es nervt mich einfach ungemein, dass man selbst ein halbes Jahrhundert später keinen Schlussstrich ziehen kann.
Kommentar ansehen
03.05.2013 22:08 Uhr von V3ritas
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Was du erzählst. :D Unglaublich.^^ Nein,ich weiß nicht was der bei der SS gemacht hat. Darum halte ich es auch für überzogen, dem zuzustimmen. Aber du scheinst ja voll dafür zu sein, darum dachte ich du hast vielleicht tiefergehende Informationen als mein bescheidenes "Hollywoodhalbwissen" ...wobei ich mich frage,was Hollywood jetzt damit zu tun hat.^^

Es geht mir auch nciht darum, dass man ihm nichts nachsagen darf. Wenn er nachweislich Gräultaten begangen hat, dann darf man ihm das von mir aus auch post mortem nachtragen.^^ Aber das ändert ncihts daran, das die Reaktion darauf völlig überzogen ist.

[ nachträglich editiert von V3ritas ]
Kommentar ansehen
03.05.2013 22:27 Uhr von Klassenfeind
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ok.ich habe der Serie eh nie viel abgewinnen können, nur das ist jetzt bescheuert..
Kommentar ansehen
03.05.2013 23:00 Uhr von jschling
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
auch wenns ein Deutscher ist, immer objektiv bleiben, muss man doch nicht persönich nehmen

als vor 2-3 Monaten (meine ich mal so) der englische Kindersendungsstar als Kinderf..... aufgeflogen ist, wurde die Sendung auch abgesetzt, betraf meines wissens auch andere Länder. Da hät man ja auch sagen können "was geschehen ist ist geschehen" und er nimmt die Kleinen ja nicht vor der Kamera, also was solls ?
Das haben doch damals eigentlich alle für richtig gehalten - und genauso richtig ist das nun auch. Schon schade, denn der Tappert war doch eine ideale Besetzung für die Rolle.

Zumindest hat er diesen Teil seiner Vergangenheit wohl gut gehütet - sicherlich verständlich, aber das lässt doch jetzt Zweifel aufkommen
Kommentar ansehen
04.05.2013 01:06 Uhr von Animefreak
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann für alles einen Grund finden -.-
Kommentar ansehen
04.05.2013 03:12 Uhr von bloody-venom
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Einfach nur lächerlich.
"Derrick" ist eine Serie und Horst Tappert war Schauspieler. Nur weil er im 2. Weltkrieg bei der Waffen-SS war, muss man nicht gleich die Serie absetzen.
Man muss Menschen nach dem Beurteilen was sie machen und nicht nach dem was sie mal gemacht haben.

Um Gottes Willen.... Tom Cruise ist bei scientology.... deshalb ist jetzt "Die Firma" und "Top Gun" schlecht-

Um Gottes Willen.... Frei.Wild kommen aus der rechten Ecke.... deshalb muss man jetzt die Echo Regeln ändern.

um Gottes Willen.... Ein toter überall geliebter Schauspieler war bei der Waffen SS.... deshalb setzten wir jetzt die Serie ab in der er gespielt hat.

Klar war die Waffen-SS schlecht und natürlich muss man rechte oder Sekten bekämpfen. Aber wenn ein Film gut ist, ist es egal ob der Schauspieler bei Scientology ist... wenn eine Musik gut ist, ist es egal ob der Sänger mal in einer rechtsrock Band war... und wenn Derrick gut ist, ist es auch da egal ob der mal in der Waffen SS war.

Menschen können sich ändern. Also sollte man sie auch nach dem bewerten was sie nach dieser Veränderung gemacht haben. Nicht nach der schlimmen Vergangenheit
Kommentar ansehen
04.05.2013 06:16 Uhr von jschling
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@BastB und bloody-venom
eure Unwissenheit ist erschreckend, denn anders kann man eure verniedlichende Einstellung zur SS nicht erklären :-((
erkundigt euch vielleicht mal, was die SS war und wo ihre Aufgaben lagen. Ich hoffe ihr beide seit keine Deutschen, sonst wäre das echt beschämend :-((

Ich kann wohl nachvollziehen, dass der Horst dabei war, wäre ich als Jugendlicher/junger Mann vielleicht auch gewesen, das macht es aber nicht wirklich besser. Und ob der Horst schon im 3. Reich rumgeballert hat, oder ob er diese Vereinigung ohne selber Gewalt anzuwenden einfach nur mit aller Kraft unterstützt hat, wobei das ja per se kein Bibelkreis gewesen ist, spielt doch wohl weniger eine Rolle. Dabei sein ist alles :-(

Und eben: man hat den Horst nicht abgesetzt, weil er als Deutscher irgendwie am Krieg beteiligt war, wie wohl jeder halbwegs gesunde Deutsche damals. SS ist schon ne Nummer heftiger, da bedarf es besonderer Ambitionen und das ist schon schwerer schön zu reden

[ nachträglich editiert von jschling ]
Kommentar ansehen
04.05.2013 09:21 Uhr von CoffeMaker
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"eure Unwissenheit ist erschreckend, denn anders kann man eure verniedlichende Einstellung zur SS nicht erklären :-(("

Hat mit Verniedlichung nichts zu tun. Horst Tappert oder seine Einheit haben wohl an keinen Greultaten mitgewirkt ansonsten wären er oder Leute der Einheit angeklagt und verurteilt worden.

Das einzige was man ihm und andere Angehörige der Waffen-SS vorwerfen kann (wenn sie denn freiwillig eintraten und keine Straftaten begangen haben) ist das sie sich ideologisch beeinflusst haben lassen in einer als nachträglich zur verbrecherischen Organisation erklärten mitgewirkt zu haben.

Nicht alle Einheiten der Waffen-SS sind mordend und plündernd durch die Länder gezogen, es waren nur bestimmte Einheiten. Der Großteil der Waffen-SS hatte Kampfaufträge an der Front und waren der Wehrmacht unterstellt. Die Totenkopfverbände der SS waren im Grunde daran schuld das die Waffen-SS als verbrecherisch eingestuft wurde, weil sie beide eben der gleichen Organisation angehörten.

Aber die Kunst des Differenzieren ist ja heutzutage verloren gegangen und Heuchelei an der Tagesordnung.
Kommentar ansehen
04.05.2013 10:23 Uhr von Azureon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"eure Unwissenheit ist erschreckend, denn anders kann man eure verniedlichende Einstellung zur SS nicht erklären :-(("

Das hat mit Verniedlichen garnichts zu tun. Ich sehe hier eine Hexenjagd auf kosten eines Menschen der sich nicht wehren kann. Das ist mal wieder ein gefundenes Fressen für die Medien um Auflage, Einschaltquoten und sonstige Verdienste anzukurbeln.

Weder wissen wir, ob er freiwillig da eingetreten ist (damals hast du wenig Möglichkeiten gehabt dich als 20 Jähriger deinen Vaterland zu entziehen) noch dass er nachweislich Straftaten begangen hat. Hier wird einfach nur der Fakt in den Raum gestellt, dass er bei der SS war. Ansonsten ist überhaupt nichts über den Mann bekannt. Aber das alleine reicht schon aus um ihn zu verurteilen. Und das finde ich in der heutigen Zeit erbärmlich und zum kotzen, sich wie die letzten bildungsfernen Bauern, unfähig selbstständig zu denken aufzuführen und fressen was die Medien einem vorwerfen.
Kommentar ansehen
04.05.2013 12:18 Uhr von ksros
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und selbst wenn, was hätte er denn sagen sollen? "Ne ich mache nicht mit?" Wer so denkt kann ja mal in Nordkorea den Freiheitskämpfer raushängen lassen. Das Ende wird das Selbe sein.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?