03.05.13 17:46 Uhr
 2.673
 

Maastricht: Coffeeshops wollen wieder an ausländische Kunden verkaufen

Bisher mussten sich Besucher eines Coffeshops mit dem "Wietpas" ausweisen. Dieser ist ausschließlich Menschen mit Wohnsitz in den Niederlanden vorbehalten. Nun wollen 13 Coffeeshops in Maastricht wieder Haschisch an Kunden aus dem Ausland verkaufen. Man plant dies bereits für den kommenden Sonntag.

Die Vereinigung offizieller Coffeeshop-Besitzer in Maastricht begründet diese Aktion damit, dass die Schließung eines Geschäftes durch den Maastrichter Bürgermeister (Onno Hoes) nicht rechtmäßig erfolgte. Ein Gerichtsurteil dient als Grundlage für diese Entscheidung.

Onno Hoes drohte, die Coffeshops zu schließen, falls sie das Verkaufsverbot an Ausländer missachteten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Darksim
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Coffeeshop, Maastricht, Öffnen
Quelle: www.aachener-nachrichten.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.05.2013 17:50 Uhr von Zephram
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Die Rechnung wieder ohne den Wirt gemacht worden ;)

jm2p Zeph
Kommentar ansehen
03.05.2013 18:00 Uhr von FrankCostello
 
+8 | -40
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.05.2013 18:34 Uhr von nyquois
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
@Terrorstorm
Versuch nicht abzulenken- darum geht´s doch gar nicht, sondern dass deutsche Brauereien genauso Drogen herstellen wie die Holländer oder die Afghanen.
Kommentar ansehen
03.05.2013 19:04 Uhr von keakzzz
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
@Terrorstorm
"Und weil Opium in Afghanistan legal ist, ist es auch plötzlich keine Droge mehr."

behauptet doch gar keiner. aber die Bezeichnung "Drogendealer" impliziert Kriminalität/Illegalität.

deswegen ist der Vergleich zum Verkauf von alkoholischen Getränken oder Zigaretten naheliegend. das sind dann genau genommen natürlich auch "Drogendealer".

das wird aber richtigerweise kaum jemand so bezeichnen, weil die Assoziationen mit dem Wort ganz andere sind.
Kommentar ansehen
03.05.2013 20:36 Uhr von Elementhees
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Was eine Droge ist und was nicht wurde mal von Politikern festgelegt..

Alkohol und Nikotin machen wesentlich abhängiger als THC nur mal so btw...
Kommentar ansehen
03.05.2013 20:39 Uhr von V3ritas
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Das war doch von vornherein zum scheitern verurteilt. Die meisten Shops, gerade in Grenznähe haben einen Großteil ihrer Einnahmen durch Drogentouris gemacht.Selbst weiter im Inland hab ich öfter Deutsch als Niederländisch gehört.
Kommentar ansehen
04.05.2013 03:19 Uhr von Radif
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ich bekomm auch als deutscher in NL ,eine drogen, hab da seit dem es dieses gesetzt gibt noch niemanden gesehen der einen wietpas sehenwollte.

hab wohl glück gehabt mit dem shop^^


@F-13: ich konsumiere regelmäßig und musste schon jahre lang nichtmehr wegen einer krankheit zum artzt, warum sollten also die kassenbeiträge für leute wie mich verdoppelt werden?
Kommentar ansehen
04.05.2013 06:39 Uhr von Juventina
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@F13 und die anderen Untoleranten: Ich hoffe aber mal stark, dass ihr "straightedge" lebt, also keine Drogen, keine Ziggis, keine Medikamente UND kein Alkohol... Sonst muss ich aber jetzt über eure hypokritische Einstellung lachen (mach ich eh, aber nun gut)...
Wenn man keine Ahnung hat, dann hällt man den Mund... Ich kann´s so langsam nicht mehr hören, was solche Futzis gegen kiffen sagen. Ich bin Mitte 30, habe studiert und das Studium auch brilliant abgeschlossen, geilen Job und eine Wohnung die abbezahlt ist und kiffe regelmâssig... So... Dumm gelaufen, wenn Kiffer es im Leben weiterbringen als andere, ne ;)

Ich bin für ein generelles Aufheben der Verbote in Luxemburg, Deutschland, etc und Coffees meinetwegen ab 21... Steueren für den Staat, und wir haben endlich Ruhe... Man soll verantwortungsbewussten Erwachsenen nichts vorschreiben, das endet so gerne in Rebellion, mir doch egal, ob die lux. Regierung es mir verbieten will, viel Spass dabei lol


@Vorposter: Genau, geht mir auch so. Habe schon seit 10 Jahren keine Grippe oder Erkâltung gehabt :), aber das wollen die Moralapostel ja nicht wahr haben... Jetzt kommt bestimmt ein Kommi a la "ihr seid zu bekifft um das zu checken oder so lol"

Btw wusste ich, dass es so gehen würde. Nicht nur die Coffees haben viel weniger Umsatz, sondern auch Hotels, Jugendherbergen und Restaurants, Geschäfte und normale Cafees. Sie wollten es testen, jetzt haben sie es schwarz auf weiss.

Soooo, und jetzt, mach ich mal was böses lol und fange mein Wochenende chillig an :)
Kommentar ansehen
04.05.2013 07:18 Uhr von p-o-d
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Juventina
HYPOkritisch sind wohl eher viele der (unerfahrenen) Drogenkonsumenten, die nachdem das real erlebte Kiffen so gar nicht in die Aufklärungsmasche reinpasst, jede weitere Droge ebenso unkritisch angehen.

Ansonsten, volle Zustimmung! :-) Und "chillig anfangen" klingt gut ;-).


Ach und übrigens: Wir sind nicht nur zu bekifft um das zu checken, sondern eigentlich überhaupt nicht in der Diskussion vorhanden, da Kiffer an einem Samstagmorgen doch niemals um die Zeit wach sind ;-).

[ nachträglich editiert von p-o-d ]
Kommentar ansehen
04.05.2013 11:01 Uhr von barryW
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ vorposter

alle Drogen verbieten?

du weisst schon, dass nicht nur tabak, hasch und alkohol Drogen sind........Zucker ist zb auch eine......

ich will dich und alle anderen " Alle Drogen gehören verboten" hören wenn ihr euch morgens keinen Zucker in den Kaffe geben könnt, weils illegal ist .......alles unwissende banausen...liebe grüsse von einem vernebelten Hirn, und das Samstag morgens um 11:00 , unfassbar ^^

[ nachträglich editiert von barryW ]
Kommentar ansehen
04.05.2013 11:05 Uhr von barryW
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
geht ja garnicht mit dem Zucker im Kaffe, da ja das darin enthaltene Koffein auch ein Droge ist, so ein mist aber auch ^^
Kommentar ansehen
05.05.2013 17:03 Uhr von CasiDerBoese
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wollte zuerst etwas schreiben wie,ach hatten die zu?oder na dann nichts wie rüber!
aber nach den komentaren von F-13,FrankCostello wirds doch was mehr!
@:F-13, FrankCostello,euch hat man wohl komplett ins hirn gesch******!
son schwachsinn kann auch nur von schwachsinnigen kommen!erst mal mit dem thema befassen bevor man son´n scheiss postet!
und frank:man darf als deutscher in holland kiffen genauso wie in deutschland!der konsum ist straffrei und legal!
bloß in deutschland darf man es nicht besitzen!
alkokohl trinker sollten dann am besten auch das doppelte bis ..zig fache an Kassenbeiträge zahlen!
bei den ca 4500Drogentote die es gibt ist kein Canabiskonsument dabei!
aber bei ca 75000 alkoholtote und ca 8-9 millionen alkoholsüchtigen in deutschland,die wir auch unseren steuern und beiträgen belasten,mit krank sein,entgiftungen,therapien,etc.etc.
man sollte mal genauerhinschauen wo das problem liegt!!

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?