03.05.13 14:03 Uhr
 2.390
 

Telekom bedroht Netzneutralität mit ihrer neuen Tarifstruktur

Nachdem die Telekom bekannt gab, ab Mai eine Klausel zur Drosselung von DSL-Leitungen in ihren Verträgen zu verankern, gab es bereits einen Sturm der Entrüstung (ShortNews berichtete). In Bloggerkreisen stößt allerdings nicht die Drosselung allein auf Widerstand.

Quasi nebenher gab die Telekom bekannt, dass das hauseigene Entertain nicht in das Volumen gezählt wird. Der Aufschrei, der jetzt durchs Netz geht ist in der Angst begründet, dass die Netzneutralität bedroht ist.

Nach einer Drosselung wäre demnach Entertain für Telekom-Kunden die einzige Möglichkeit an Videomaterial in ordentlicher Qualität und ohne Zwischenladen zu kommen. Da, wie am gestrigen Donnerstag bekannt wurde, bis 2019 alle Telekom-Kunden die neuen Verträge akzeptieren müssen, sehen viele eine Marktverzerrung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Fragtion
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Telekom, Vertrag, Drosselung, Netzneutralität
Quelle: thetechnologicals.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"
Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.05.2013 14:12 Uhr von Brain.exe
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
Ein + von mir für "Sturm der Entrüstung"
Danke das du nicht "shitstorm" geschrieben hast.
Kommentar ansehen
03.05.2013 14:47 Uhr von VanillaIce
 
+2 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.05.2013 14:49 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.05.2013 14:57 Uhr von Shortster
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Die Kosten für das Übertragen von Daten liegen für die Telekom bei etwa 1ct pro 1GB übertragenen Daten. Das Einzige, worum es der Telekom geht, ist die Kontrolle über die Inhalte. DAS ist es, worauf zum Ende alles hinauslaufen wird.
Kommentar ansehen
03.05.2013 15:01 Uhr von Fowel
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
der komplette Verein gehört abgefackelt!!! Wie mich die Dreckscom wütend macht!
Kommentar ansehen
03.05.2013 15:05 Uhr von VanillaIce
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Kabel Deutshcland oder KabelBW hier in Baden Würt. haben ein eigenes Netz. Also da kann man hin wechseln und ist nicht von der Telekom oder deren Netz abhängig.

Einfach Informationen besorgen, nachdenken und dann handeln. Das bringt viel mehr als hier rumheulen.
Kommentar ansehen
03.05.2013 15:19 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@vanillaice - hast Du "Aktion" bei Kabel? Oder warum machst Du soviel Werbung hier?

Und ich frage mich langsam wieviele News wir noch bekommen für etwas das 2018 erst kommt, aber noch keiner genau weiß wie, wie teuer und mit welchem "Inhalt".
Kommentar ansehen
03.05.2013 15:58 Uhr von ELeMeNT1983
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
DAS hier is noch viel schlimmer!

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/...

Die meisten bezahlen eh schon für weit schlechtere Anbindungen als in ihren Verträgen steht!
Manche bezahlen sogar knapp 50 Euro für ne 6000er Leitung bei der nur 3000 ankommen -.-
Hab seit letzten Monat Kabelverbindung: allein die langsamste (!) mit 50 MBit rockt hammerhart und dabei bezahl ich grade insgesamt mal 35 Euro im Monat (inkl.Kabelanschluss). Scheiss doch auf diesen Drecksverein...moment, ich geh mal kurz kacken
Kommentar ansehen
03.05.2013 16:15 Uhr von generalviper
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Die Telekom sollte einfach kurzen Prozess machen:

Flatrates abschaffen.
Volumentarife anschaffen:

50 GB - 15,- Euro
100 GB - 30,- Euro
150 GB - 45,- Euro
200 GB - 60,- Euro
usw.

So zahlt jeder nur das, was er verbraucht.
Ich weiss, ich bekomm wieder Minus, weil die Telekom ja Unsummen an Gewinn gemacht hat, und weil dann alle Kunden woanders hin abwandern.

Nützt nur alles nichts, denn das Netz muss ausgebaut werden, und jedes Jahr steigt der Anspruch der Leitungen.

Wenn 2003 jemand gesagt hätte, er braucht im Monat 75GB!!! an Datenvolumen, wäre er ausgelacht worden.

Und wie sieht es 2023 aus? 4k Videos werden Standard sein, noch mehr wird vernetzt werden, und niemand weiss, wieviel Datenvolumen wir dann "verbraten" werden.

Heutzutage zu sparen, und den Ausbau lahmzulegen hilft uns für die Zukunft nicht weiter, im Gegenteil.

Ich finde die Ansprüche der Kunden sind ein wenig hoch, den schließlich bekommen die Kunden seit Jahren immer schnelleres Internet für immer weniger Geld, mit immer mehr Datenvolumen was sie nutzen.
Und nun wird auf die Telekom eingeprügelt, weil sie als Unternehmen die Notbremse zieht, weil der Kosten - Nutzen Faktor nicht mehr zu kalkulieren ist, wenn in 2-3 Jahren bei Youtube 4k Videos angeboten werden.
Kommentar ansehen
03.05.2013 16:42 Uhr von xDP02
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Suffkopp

Tut mir leid deine 2018 Blase zerplatzen zu lassen, aber nur weil sie es behaupten heist das noch lange nichts. In den neuen AGBs nehmen sie sich das Recht jederzeit die Drosselung einzuführen.
Die 2018 soll nur die Vollidioten beruhigen.
Kommentar ansehen
03.05.2013 18:04 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@xPD02 - nagut das wir Dich als allwissenden Hellseher haben. Ach und das mit den "steht in den AGB´Äs" ist doch nicht neu - das steht schon länger drin.

@ ELeMeNT1983 - ist Dir über die ganzen Jahre noch nicht aufgefallen das in jeder Werbung z.B. steht "bis zu 6.000", was bedeute je nachdem was die Leitung hergibt.
Kommentar ansehen
03.05.2013 20:04 Uhr von Misfire
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ generalviper :

Du hast ja irgendwie nicht wirklich die Ahnung.. Sorry..

Du schreibst was : So Zahlt jeder nur das, was er verbraucht.

Blödsinn ist das .. Die Telekom hat genug Geld an den Kunden eingenommen damit sie die Netze ausbauen können. Weisst du wieviele Nutzer zb eine 16.000 DSL bezahlen aber nur eine 2 bzw 3.000 bekommen ? ich selber zahle hier für eine 16.000 DSL habe aber nur knapp 1.000 bereitgestellt. Er wird seit sehr langer Zeit immer gesagt das NEtz wird ausgebaut. nur wo ? ich bekomme davon leider nichts mit. In den Städten vielleicht, wie sieht aber das Umland aus ?

Hier geht es wie bei einer SMS, Geldabzocke. SMS stirbt aus durch Smartphones mit der Benutzung von Whatsapp zb oder ähnliche Programme, Also geht denen Unsummen flöten. Das müssen Die wieder auffangen durch diese Aktion.
Freiheiten der Nutzer werden eingeschränkt, Neutralität wird abgeschaft, und der Nutzer mal wieder übers Ohr gehauen.

Wir werden auch in der Zukunft keine komplette ausgebaute Netzanbindungen haben. Daher mache ich mir da über das Jahr 2023 mal überhaupt keine Gedanken.

Das wird genauso sein wie mit der Handy Abdeckung. Empfangen Bilder aus 180mio Lichtjahre entfernten Sateliten, aber ich kann hier zu Hause vor der Haustür nicht mit Handy telefonieren da kein Netz verfügbar ist. der Turm steht aber nur 700m entfernt ....
Notbremse sehe ich da auch nicht. Das nenn ich wieder Abzocke am Nutzer. Die Telekom möchte durch diese Aktion Ihr Paket Entertain auf die Spur bringen da viele User woanders sich die Filme zum anschauen kaufen. Dadurch ist das Paket ein wenig uninteressant für viele Nutzer. Durch das jetzige wird es aber interessant. Toll. Wieder Mehr user die das Paket dann letzendlich kaufen werden, und der Telekom wieder ein wenig Geld in den Schlund stecken.

Das ist meine Meinung zu diesem Thema, Ich sehe das so das das ein Schritt zurück zur Keule wird.

Sollen die doch Das Internet wieder abschaffen. Können die Kinder mal wieder anständige Spiele draussen spielen, machen wieder mehr Sport etc.. das wäre dann ja noch Sinnvoll........


Grüsse

Misfire
Kommentar ansehen
03.05.2013 20:21 Uhr von Teitei
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn Entertain das einzige ist, wo die Grenze nicht gilt, würde ich zur Telekom gehen und sagen, dass ich das nehme, würde dann aber auch auf die entsprechende mind. 50k Leitung bestehen, die bei uns nicht möglich ist.

Also heißt es: Tschüß Telekom!

[ nachträglich editiert von Teitei ]
Kommentar ansehen
03.05.2013 21:52 Uhr von keineahnung13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wegen ausbauen das ist quark... bei uns liegen da ja im Osten kaum Festnetz gab viel Glasfaser rum... würde ja VDSL gehen^^ geht aber nicht^^ also nix und wo Kupfer liegt kann man Glück haben das man auf den wenigen Metern Straße wohnt wo nun durch den IP Anschluss 16k geht... ging vorher nicht mal 2k ganz....

aber nein die bauen wo anders in eine Stadt Glasfaser rein, die toter ist als wo ich wohne... hab leider momentan diesen Verein an der Backe und werde es erstmal aussitzen müssen da ich eh keine andere Alternative habe... Kabel Deutschland hats nicht gebacken bekommen...
Kommentar ansehen
03.05.2013 22:13 Uhr von Fragtion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Lieben Kommentatoren, warum lasst ihr nicht das gehate gegeneinander und tut euch die Quelle an.
Da sind so gut wie alle eure drin behandelt.
Kommentar ansehen
03.05.2013 23:13 Uhr von ms1889
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich nehme nach dem heutigen tag an, das cdu & spd einen packt mit der telekom haben, den wenn man bestandsdaten der user zur bespizelung durch den staat will, ist es die einzige rechtliche möglichkeit die existiert zur zeit...und die telekom als halbstaatliches unternehmen und quasi monopolist bei der letzten meile...

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
03.05.2013 23:24 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@VanillaIce

Verstehst du überhaupt was Netzneutralität bedeutet und bewirken soll?

Es bedeutet das jeder Dienst jedes Paket gleichberechtigt durch das eigene Netz geleitet wird. Dadurch das die Telekom den eigenen Videostream nicht anrechnet, aber jeden anderen brechen sie die Netzneutralität.

@generalviper
Traffic ist billig.

Ich stimme dir zu dass die Anschlüsse ruhig teurer werden könnten. Aber nicht aufgrund des Traffics. Immernoch Flatrates, nur teurer.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?