03.05.13 12:11 Uhr
 7.255
 

Niederländer fordern von ihrem König: "Weg mit dem nackten Popo-Gesicht"

In den Niederlanden sorgt zur Zeit eine außergewöhnliche Facebook-Kampagne für Aufregung.

Eine Facebookgruppe fordert von dem neuen König Willem-Alexander mehr Gesichtsbehaarung und will den Regenten dazu bringen, sich einen männlichen Vollbart wachsen zu lassen.

Die Gruppe sammelte bereits mehr als 70.000 Likes ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JonnyKnock
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Facebook, König, Bart, Niederländer, Willem-Alexander
Quelle: www.prosieben.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Claudia Cardinale verteidigt Retusche an ihrem Foto als "überzeugte Feministin"
Sophia Thomalla nun wohl mit Gwen Stefanis Ex-Mann liiert
Star Wars Battlefront 2 nun offiziell angekündigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.05.2013 12:47 Uhr von catdeelay
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
ich würds mit humor nehmen und sagen ab 500.000 Likes aus NL mach ichs und ab 1 Mio dürft ihr über die Bartfrisur entscheiden :)

in der Geschichte wäre der dann Wiliam Alexander der Bärtige des Volkes

[ nachträglich editiert von catdeelay ]
Kommentar ansehen
03.05.2013 14:11 Uhr von Lombird
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Der Mann heißt Willem - Alexander.
Kommentar ansehen
03.05.2013 20:59 Uhr von Strabak
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
und ich will das SIE in einem Porno mitspielt ;D

scheiss news.... scheiss facebook
Kommentar ansehen
03.05.2013 21:47 Uhr von V3ritas
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Humpelstilzchen

Ich bin dein König. Ab morgen verlange ich einen Teil deiner Ernte und ziehe dich in Kriegszeiten in meine Armee ein. ;D

Die Niederländer sind doch echt bekloppt.^^
Kommentar ansehen
06.05.2013 22:31 Uhr von Silencer_23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die haben ja Probleme :/

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Arbeitsagentur zahlte auch Sprachkurse für Säuglinge
"Mah Nà Mah Nà"-Interpret Alessandro Alessandroni gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?