03.05.13 09:39 Uhr
 236
 

Fleischskandal in China: 900 Verhaftungen

In China wurden mehr als 900 Menschen verhaftet. Sie stehen im Verdacht, in einem Skandal um gepanschtes und kontaminiertes Fleisch verwickelt zu sein. Die Behörden haben inzwischen mehr als 20.000 Tonnen Fleisch beschlagnahmt.

In einem Fall hätten die Verdächtigen aus Füchsen, Nerzen und Ratten und Chemikalien gefälschtes Hammelfleisch hergestellt. Auch habe man Hühnerkrallen mit einer Wasserstoffperoxid-Lösung eingespritzt, um das Gewicht zu erhöhen.

Die Panscherei hat so große Ausmaße angenommen, dass Pharma-Unternehmen mittlerweile bei Restaurants die Küchenabfälle sammeln, um daraus die Antibiotika zurückzugewinnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: China, Skandal, Fleisch, Antibiotika
Quelle: www.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen
München: Exhibitionist sitzt mit entblößtem Penis in U-Bahn