02.05.13 19:27 Uhr
 425
 

China: Während der Maifeiertage wurde hemmungslos Gold gekauft

An den Maifeiertagen gab es in China einen wahren Goldrausch. Die Chinesen deckten sich hemmungslos mit dem gelben Edelmetall ein. Wobei der Preis keine Rolle spielte.

"Geben Sie mir gleich zwei von den Gold-Armreifen. Oder besser gleich drei", so eine ältere Frau. Doch sie wurde in dem ganzen Tohuwabohu von den Verkäufern kaum wahr genommen.

Zuletzt hatte der Goldpreis kräftig an Wert verloren. Von mehr als 1.700 US-Dollar fiel der Kurs auf derzeit 1.455 US-Dollar pro Feinunze. Die Chinesen befürchten, dass es zu einer Inflation kommt und stecken daher ihr Geld in Goldkäufe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Gold, Mai, Goldrausch
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen
Trotz Insolvenz ist Gehalt von Air-Berlin-Chef durch Bankgarantie sicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2013 19:30 Uhr von FrankCostello
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
China braucht keine Atomwaffen die haben die grössten Dollar Reserven der Welt damit könnten sie den Dollar auf Null setzen und alles wäre vorbei.

Jetzt machen sie es mit Gold und wenn sie erstmal die Richtige Menge zusammen haben dann hmmmm.
Kommentar ansehen
04.05.2013 23:03 Uhr von shadow#
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Gold?
Was laut der Quelle gekauft wurde, war lediglich überteuerter Goldschmuck...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?