02.05.13 16:26 Uhr
 235
 

Forscher entdecken Knochenreste einer möglicherweise unbekannten Dinosaurier-Art

In einer Tongrube bei Grimmen (Mecklenburg-Vorpommern) haben Forscher Knochenreste entdeckt. Ein unvollständiger Beckengürtel konnte bisher keiner bekannten Dinosaurier-Art zugeordnet werden.

Möglicherweise gehört er zu einem bislang unbekannten Sauropoden. Die Proportionen der Knochenstücke verraten immerhin, dass es ein pflanzenfressender Sauropode war. Die Knochen sind etwa 185 Millionen Jahre alt und der Sauropode muss vier bis fünf Meter lang gewesen sein.

Er hatte sicherlich auch einen kleinen Kopf, einen langen Hals und einen langen Schwanz. Möglicherweise handelt es sich um eine neue Sauropoden-Art. "Dies wäre eine Riesensensation.", so der Greifswalder Geologe Sebastian Stumpf. Er fand die Knochen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Fund, Art, Knochen, Dinosaurier, Paläontologie
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?