02.05.13 13:19 Uhr
 168
 

Bayern: Im vergangenen Jahr wurden 60 Tonnen Weltkriegsmunition entschärft

Der Kampfmittelräumdienst wurde in Bayern im Jahr 2012 zirka 1.000 mal zu Einsätzen gerufen.

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann erklärte, dass es noch nicht absehbar ist, wie viel Blindgänger noch in Bayern verborgen sind.

Bei diesen Einsätzen wurden 52 Bomben entschärft. Drei Tonnen Sprengstoff waren auch darunter. Insgesamt wurden 60 Tonnen Munition aus dem Weltkrieg entschärft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Jahr, Bayern, Munition, Zweiter Weltkrieg
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2013 15:25 Uhr von Perisecor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ F-13

Ja, wer erinnert sich nicht an den gemeinsamen Überfall der Alliierten auf das Dritte Reich am 1. September 1939.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?