02.05.13 11:28 Uhr
 838
 

Berlin: Polizei setzte bei Demonstration Wasserwerfer und Pfefferspray ein

Bei 1. Mai-Demonstrationen ist es in Berlin zwischen der Polizei und Demonstranten zu Zwischenfällen gekommen.

Zu einer NPD-Kundgebung beim Stadtteil Schöneweide kamen laut der "Berliner Zeitung" 2.000 Gegendemonstranten.

Nachdem die Polizei zu Wasserwerfern und Pfefferspray gegriffen hatte, wurden mehrere Personen in Polizeigewahrsam genommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Berlin, NPD, Pfefferspray, Kundgebung, Wasserwerfer
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit verschwendet Millionen für Deutschkurse
Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
Neue Steuertipps sorgen für mehr Geld bei Selbstständigen und Unternehmern