02.05.13 10:56 Uhr
 383
 

Türkischer Sender durfte als erster in Beate-Zschäpe-Gefängnis drehen (Update)

Der Präsident des Oberlandesgerichts München (OLG) wollte mit dieser Geste wohl das chaotische NSU-Presseplatzverfahren wieder gutmachen und erlaubte dem türkische Sender TRT als erstem Medium im Gefängnis von Beate Zschäpe zu drehen (ShortNews berichtete).

Der Sender berichtet, dass die Rechtsterroristin in einer Einzelzelle sitzt, ausgestattet mit Flachbildfernseher und einem präparierten Laptop ohne Internetanschluss.

"Anfangs wurde Beate Zschäpe bespuckt und angefeindet", so Vural Ünlü vom Senderteam. Mittlerweile habe sie jedoch Kontakte zu anderen Mithäftlingen gefunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Sender, Beate Zschäpe
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NSU-Prozess: Gutachter empfiehlt Sicherheitsverwahrung für Beate Zschäpe
NSU-Prozess: Laut Gutachter hatte Beate Zschäpe beide Männer "im Griff"
NSU-Prozess: Beate Zschäpe gingen nach eigener Aussage Opferberichte "sehr nahe"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen