02.05.13 10:54 Uhr
 290
 

Fußball: Pep Guardiola verneint Machtwechsel im europäischen Fußball

Pep Guardiola, künftiger Trainer des deutschen Rekordmeisters FC Bayern München, hat sich während einer Konferenz in Kolumbien zu seinem ehemaligen Klub FC Barcelona geäußert. Er habe während seiner Zeit im Klub viel gelernt, sowohl als Spieler als auch als Person.

Die vier Mannschaften, die im Halbfinale der Champions League aufeinander getroffen sind, seien allesamt fantastisch. Das Niveau sei dabei sehr ähnlich, weshalb man nicht von einem Machtwechsel sprechen könnte.

Vorbild für Guardiola sei unter anderem Johan Cruyff. Allerdings müsse er sich als Trainer selbst verwirklichen. Dies müsste das Ziel eines jeden Trainers sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FC Barcelona, Pep Guardiola, Machtwechsel
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Barcelona dreht 4:0-Rückstand in CL-Achtelfinale mit 6:1-Sieg
Sport: FC Barcelona wohl an Thomas Tuchel als neuem Trainer interessiert
Fußball/1. FC Köln: Jonas Hector sagt FC Barcelona ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Barcelona dreht 4:0-Rückstand in CL-Achtelfinale mit 6:1-Sieg
Sport: FC Barcelona wohl an Thomas Tuchel als neuem Trainer interessiert
Fußball/1. FC Köln: Jonas Hector sagt FC Barcelona ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?