02.05.13 10:33 Uhr
 349
 

Nordkorea: US-Bürger zu 15 Jahren Arbeitslager wegen "feindlicher Akte" verurteilt

Der US-Bürger Kenneth Bae ist von einem nordkoreanischen Gericht zu 15 Jahren Arbeitslager verurteilt worden.

Angeblicher Grund für die harte Strafe sind "Verbrechen zum Sturz der Demokratischen Volksrepublik Korea" und "feindliche Akte" des Mannes, die zu einem Putsch der nordkoreanischen Regierung führen sollten.

Bae reiste als Tourist nach Nordkorea und sein Fall sorgt nun für noch angespanntere Verhältnisse zwischen dem kommunistischen Regime und der US-Regierung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nordkorea, Bürger, Akte, Arbeitslager
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Krematorium entsorgte heimlich Leichen
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen