02.05.13 10:23 Uhr
 408
 

Dresden: Justizbeamter versorgte Häftling mit Crystal und stiftete ihn zu Straftaten an

Seinen mutmaßlichen Auftraggeber lernte der 32-jährige Daniel S. in der Justizvollzugsanstalt in Dresden kennen, dort versorgte er ihn mit der Droge Crystal und verwöhnte ihn mit allerlei Privilegien. "Ich durfte mein Handy behalten, in seinem Beisein telefonieren", so Daniel S..

Als er wieder in Freiheit war, stiftete ihn der Justizbeamte zu weiteren Straftaten, wie mehrere Einbrüche in Wohnungen und Firmen, an. Der JVA-Schließer rief vor den Einbruchstouren immer bei Daniel S. an und holte ihn sogar mit dem Auto von seiner Wohnung ab.

Doch irgendwann wurde es dem 32-Jährigen wohl doch zu heiß und er erstattete Selbstanzeige. Das ersparte ihm nun eine weitere Haftstrafe, denn die wurde vom Amtsgericht Dresden zur Bewährung ausgesetzt. Allerdings hat der JVA-Wärter die Seiten gewechselt: Er sitzt nun selbst in U-Haft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dresden, Einbruch, Häftling, Crystal
Quelle: www.sz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsschutz prüft rechte Rede von AfD-Politiker Björn Höcke
Regensburg: Parteispendenskandal erreicht Fußballclub SSV Jahn
Haltern: Polizei veröffentlicht Fotos von onanierendem Mann vor Schulkindern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer Trailer zur kommenden HBO-Serie "Crashing" erschienen
Wie das Selfie eines Vorbild-Flüchtlings für den rechten Hass missbraucht wurde
Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?