02.05.13 09:50 Uhr
 552
 

Blackberry: Tablets werden in fünf Jahren unnötig sein

"In fünf Jahren wird es, glaube ich, keinen Grund mehr geben, ein Tablet zu haben. Vielleicht einen großen Bildschirm am Arbeitsplatz, aber kein spezielles Tablet. Tablets selbst sind kein gutes Geschäftsmodell". Dies äußerte der Blackberry-Chef, Thorsten Heins.

Zuvor war immer vorhergesagt worden, dass Tablets dem althergebrachten PC den Rang ablaufen werden und das Ende für Desktop-Rechner bedeuten würden. Heins hat mit seiner Aussage dies nun einfach umgedreht.

Heins sieht auch voraus, dass Blackberry in fünf Jahren die Nummer Eins in Sachen Mobile Computing sein werde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: PC, Smartphone, Tablet, BlackBerry
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden
BND will 150 Millionen Euro ausgeben, um Messenger wie WhatsApp zu entschlüsseln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2013 09:59 Uhr von Phillsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja sie haben ja schonmal den Mark beherrscht. Zumindest in Ihrer Sparte.
Aber wie kommt der Mensch drauf, dass sie das nochmal erreichen? Sie haben die Smartphone Revolution zuerst nicht ernst genommen und dann den Aufsprung verpasst.
Immerhin haben sie die Zwangs-Datenoption erst jetzt mit dem Z-10 abgeschafft.
Ich selbst hab zwar noch ein Blackberry, aber ich hab keine Ahnung wie der drauf kommt, dass sie sich nochmal an allen Konkurrenten vorbeischieben könnten.
Kommentar ansehen
02.05.2013 10:05 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gerade blackberry die noch so eben an der Pleite vorbeigeschrammt sind
Kommentar ansehen
02.05.2013 16:39 Uhr von Phyra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich geb dem herren aberr recht, desktop rehcner werden sie nicht abloesen, weil sie einfach nicht die gleiche leistung bringen koennen, genauso verhaelt es sich mit laptops.
andererseits werden in nicht zu ferner zukunft smartphones alles koennen, was derzeitige tablets koennen, und mit den sich in der entwicklung befindlichen faltbaren folienbildschirmen, ist auch die groeße kein argument mehr.
Kommentar ansehen
04.05.2013 21:30 Uhr von Speedpimp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In 5 Jahren wirds keine Blackberrys mehr geben! Das halte ich für realistischer!

[ nachträglich editiert von Speedpimp ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?