02.05.13 07:05 Uhr
 3.511
 

Wegen Pleite-Image? Jetzt wird der BER-Flughafengesellschaft auch noch umbenannt

Beim berüchtigten Pannen-Airport "BER" hat mittlerweile Hartmut Mehdorn das Sagen. Und der ließ die Flughafengesellschaft jetzt umbenennen.

Statt BER heißt der Flughafen jetzt FBB. Nun wird spekuliert, ob man so vielleicht das schlechte Image loswerden möchte.

"BER ist ein Flughafen. Die FBB betreibt aber auch noch Tegel und Schönefeld", so ein Sprecher in einem Interview.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Flughafen, Pleite, Image, BER, Hartmut Mehdorn, FBB
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2013 07:52 Uhr von Daffney
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Kann jmd. mal bitte ausrechnen was es kostet 1470 ha mit Zement zu zu kippen, danke.
Kommentar ansehen
02.05.2013 08:51 Uhr von Borgir
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Da versucht ein Haufen Idioten einen Flughafen zu bauen und blamiert sich regelmäßig bis auf die Knochen. Bevor ich dort mitarbeiten würde, hack ich mir lieber die Finger ab, nur um nicht mit diesen Idioten in Verbindung gebracht zu werden. Mit Stuttgart 21 ist es übrigens das Gleiche.
Kommentar ansehen
02.05.2013 09:14 Uhr von psycoman
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Die Überschrift ist Unsinn, weil der Flughafen eben nicht umbenannt wird, sondern nur die Flughafengesellschaft ihr Briefpapier geändert hat.

Also wurde einfach nur der Fehler behoben, dass auf dem Briefpapier BER anstatt korrekt FBB stand. Ist doch völlig richtig, hätte man aber auch gleich zu beginn richtig machen können.

Das hat sogar die Bild verstanden, der Autor hier wohl nicht.

[ nachträglich editiert von psycoman ]
Kommentar ansehen
02.05.2013 11:15 Uhr von erasor2010
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mal von den Inhaltlichen Fehlern abgesehen.

DER Flughafengesellschaft
Kommentar ansehen
02.05.2013 11:53 Uhr von derSchmu2.0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich warte jetz mal auf die Meldung, wo ein erboster Erwerbsloser sich darüber aufregt, dass die Agentur für Arbeit ihm einen Arbeitsplatz auf der BER-Baustelle vermitteln wollte...
Kommentar ansehen
02.05.2013 13:37 Uhr von Berry21
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BER ist auch als Name nicht länger tragbar

(BER = Bit Error Rate) und davon gibt es mehr als genug..^^
Kommentar ansehen
02.05.2013 13:39 Uhr von Floppy77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Am Besten wird es sein, wenn man den ganzen Flughafen einfach sein lässt. Fünf Jahre nach Fertigstellung wird man den dann sonst neu bauen müssen: