02.05.13 06:09 Uhr
 4.562
 

NASA: Weltraumteleskop "Kepler" womöglich vor dem Aus

Es ist noch nicht lange her, da konnte das Weltraumteleskop Kepler mehrere erdähnliche Exoplaneten entdecken. Doch nun steht die erfolgreiche Mission vielleicht vor dem Aus.

Denn abermals macht eines der drei noch funktionierenden Reaktionsrädern Probleme. An diesem, so lassen die Daten erkennen, ist der Verschleiß schon weit vorangeschritten. Sollte es ausfallen, wäre die Mission zu Ende.

Denn für einen erfolgreichen Betrieb benötigt Kepler mindestens drei funktionierende Reaktionsräder.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Aus, NASA, Weltraumteleskop, Kepler
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2013 07:25 Uhr von maldin
 
+25 | -3
 
ANZEIGEN
Nirgends in der Quelle steht etwas von "weit vorrangeschrittenen Verschleiß"

Zitat: "Die Daten, so Hunter, deuten auf einen fortschreitenden Verschleiß des Reaktionsrades hin"

Das gilt übrigens für alle Räder..

Kann mal jemand diesen Pseudojournalist und Panikmache - Newsschreiber Stumm stellen. Seine bewusste Lügerei und Übertreibungen gehen einem auf den S...

Jemand der für die Öffentlichkeit "arbeitet" sollte sich der Verantwortung darüber bewusst sein! Wenn er es nicht ist, dann doch bitte wenigstens diejenigen, die den Kanal der Verbreitung verwalten..

[ nachträglich editiert von maldin ]
Kommentar ansehen
02.05.2013 07:40 Uhr von maldin
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
@Der3Geist: Wer selber noch nie eine News geschrieben hat sollte an dieser Stelle wohl ganz leise sein:-)
Kommentar ansehen
02.05.2013 07:49 Uhr von Phyra
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@Der3Geist
weil du ja auch ganz genau weißt, welches material verwendet wurde ;)
Das mag dich jetzt vielleicht schocken, aber ALLES verschleißt, selbst das hochwertigste material, und unter extrembedingungen sogar noch schneller.
Kommentar ansehen
02.05.2013 08:27 Uhr von CoffeMaker
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
"aber ALLES verschleißt, selbst das hochwertigste material,"

Ja sicher, aber schon nach 3 Jahren?
Das Ding hat Unsummen gekostet und hat die Haltbarkeit eines Fernsehers?

Aber ich denke das ist so wie mit allen Sachen gewollt das es nach ner bestimmten Zeit kaputt geht, den Firmen nützt es nichts unzerstörbare Sachen herzustellen, da verdienen sie nichts dran.
Kommentar ansehen
02.05.2013 10:31 Uhr von Monstrus_Longus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Quelle nehme ich eh nicht ernst. Die sage nauch demnächst, dass Aliens das Teil kaputt gemacht haben. Wäre aber wirklich schade, wenn es schon so schnell wieder kaputt wäre. Ich finde, egal was die ganzen Kritiker sagen, die Raumfahrt ist an sich noch eine sehr friedliche Wissenschaft. Ich bin und bleibe ein Fan davon.
Kommentar ansehen
02.05.2013 16:04 Uhr von Slingshot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ maldin
Epic fail! Er darf auch kritisieren, wenn er noch keine News geschrieben hat. Ansonsten darf niemand die Qualität der Autos bemängeln, wenn er selbst noch keins gebaut hat.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?