01.05.13 21:32 Uhr
 313
 

Uli Hoeneß will als Präsident zurücktreten, wenn er dem FC Bayern schadet

Der Präsident des FC Bayern München, Uli Hoeneß, hat sich jetzt in der "Zeit" zu seiner Zukunft geäußert.

Hoeneß erklärte gegenüber der Zeitung, wenn er das Empfinden habe, dass der FC Bayern München einen Imageschaden durch seine Person erleide, werde er seine Posten aufgeben.

Das Interview wird am Montag in der "Zeit" erscheinen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: FC Bayern München, Rücktritt, Schaden, Verein, Uli Hoeneß, Image
Quelle: www.ostsee-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.05.2013 21:37 Uhr von trialstar
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ER das meint, also nie...
Kommentar ansehen
01.05.2013 21:39 Uhr von FrankCostello
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.05.2013 21:44 Uhr von UICC
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Na ja was will er aus dem Knast auch großartig tun.
Kommentar ansehen
01.05.2013 21:45 Uhr von ErnstU
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Dann hätte er schon vor Jahren zurücktreten müssen ....
Kommentar ansehen
02.05.2013 11:41 Uhr von derSchmu2.0
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Genau man hasst ja bekanntlich die Bayern...irgendwo wird ein Depp für 900.000€ Steuerhinterziehung für 3 Jahre in den Knast gesteckt und das nur für 3 Jahre, weil er andere verraten hat, die mitgemacht haben, und hier gehts ums 100-fache und weil er ja so schön andere Mannschaften unterstützt hat, soll man ein Auge zudrücken?
Nehmt mal eure rosa Brille ab...der Typ hat im großen Stil Steuern hinterzogen und mit fremden Kapital gezockt und macht nun einen auf Welpenschutz?

Seine Arbeit beim FCB in allen Ehren aber Steuerhinterziehung in dieser Art ist und bleibt kriminell und damit ein Verbrechen, für das er hinter Gitter gehört...
Kommentar ansehen
02.05.2013 12:08 Uhr von berndboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
......und er "zockt" immer noch !!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?