01.05.13 17:52 Uhr
 132
 

Fahren unter Alkoholeinfluss: Darauf sollten Radfahrer im Ausland achten

Wer sein Fahrrad in den Urlaub mitnimmt, der sollte auch im Ausland auf die Promille-Grenze achten.

Da kommt es schon mal vor, dass man zum Mittagessen ein Glas Wein oder Bier trinkt. Wer dann mit seinem Fahrrad fährt, könnte in einigen Ländern mit einer Geldstrafe rechnen müssen.

In Tschechien zum Beispiel gilt auch für Radfahrer die Null-Promille-Grenze. Laut ADAC kann das mindestens 390 Euro Bußgeld bedeuten. In Ländern wie unter anderem Italien, Frankreich, Kroatien oder der Schweiz sind 0,5 Promille erlaubt, in Österreich sogar 0,8 Promille.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Ausland, Alkohol, Radfahrer, Alkohol am Steuer
Quelle: www.freiepresse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Strafverfahren gegen AfD-Politiker wegen Alkohol am Steuer
Sonnefeld: Mit 2,1 Promille fuhr Mofafahrer mit Sohn (6) auf dem Sitz
Köln: Frau rast mit Pkw in Planwagen und überschlägt sich