01.05.13 14:53 Uhr
 344
 

Die militärische Bedeutung des neuen Bosporus´ für den Westen und seine Dominanz

Das neue Projekt der Türkei mit dem Namen "Istanbul-Kanal" steht für einen neuen Bosporus. Ankara möchte mit dem Vorhaben unter anderem die Umweltverschmutzung in der Meerenge verringern und eine sicherere Schifffahrt ermöglichen.

Laut dem Vertrag von Montreux aus dem Jahr 1936 ist es Nicht-Anrainerstaaten des Schwarzen Meeres nicht gestattet, mit schweren Kriegsschiffen, Flugzeugträgern oder U-Booten den Bosporus zu passieren. Dies wird beim neuen Kanal nicht gelten.

Das wiederum verschafft der Türkei und ihren Verbündeten einen militärischen Vorteil und verschiebt somit das Gleichgewicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Istanbul, Westen, Ausbau, Kanal, Bedeutung, Meerenge
Quelle: german.ruvr.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Holocaust-Kritik: SPD-Politiker bezeichnet Björn Höcke (AfD) als Nazi
USA: Als erste Amtshandlung schafft Donald Trump Bürgerrechte und Klimaschutz ab
USA: Trump nimmt Arbeit mit Dekret gegen Obamas Gesundheitsreform auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.05.2013 15:30 Uhr von Rechthaberei
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Bereits in der Vergangenheit hatten verschiedene Herrscher und Politiker die Idee, eine Wasserstraße parallel zum Bosporus zu schaffen. Sowohl zur Zeit des Osmanischen Reiches als auch zuletzt von Bülent Ecevit im Jahr 1994 wurden derartige Überlegungen bekannt.

Mit dem Kanal würde Istanbul ganz auf asiatischer Seite liegen, sofern man den Kanal als Kontinentgrenze ansieht und nicht die Stadtmitte:

http://de.rian.ru/...


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
01.05.2013 15:42 Uhr von erw
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Haberal. Die Türkei interessiert den Westen nur vom Standort her. Das war im kalten Krieg nicht anders als heute. Ich versteh nicht, was Du damit bezwecken willst, die immer und immer wieder in den Vordergrund bringen zu wollen. Damit kann man doch nur Bauern verarschen?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?