01.05.13 14:53 Uhr
 343
 

Die militärische Bedeutung des neuen Bosporus´ für den Westen und seine Dominanz

Das neue Projekt der Türkei mit dem Namen "Istanbul-Kanal" steht für einen neuen Bosporus. Ankara möchte mit dem Vorhaben unter anderem die Umweltverschmutzung in der Meerenge verringern und eine sicherere Schifffahrt ermöglichen.

Laut dem Vertrag von Montreux aus dem Jahr 1936 ist es Nicht-Anrainerstaaten des Schwarzen Meeres nicht gestattet, mit schweren Kriegsschiffen, Flugzeugträgern oder U-Booten den Bosporus zu passieren. Dies wird beim neuen Kanal nicht gelten.

Das wiederum verschafft der Türkei und ihren Verbündeten einen militärischen Vorteil und verschiebt somit das Gleichgewicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal