01.05.13 14:41 Uhr
 118
 

"Exit": Thüringen will Aussteigerprogramme für Rechtsextreme fördern

Thüringen will im Kampf gegen Rechtsextreme Initiativen wie Aussteigerprogrammen für Rechtsextreme stärker fördern.

Das Bundesland möchte die schwarz-gelbe Bundesregierung zur dauerhaften Förderung von Neonazi-Aussteigerprogrammen auffordern.

Laut Sozialministerin Heike Taubert soll voraussichtlich noch in diesem Monat eine dementsprechende Initiative in die Länderkammer eingebracht werden.


WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kampf, Programm, Thüringen, Ausstieg, Förderung, Rechtsextreme
Quelle: dtj-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?