01.05.13 12:57 Uhr
 410
 

Uli Hoeneß will "Riesenfehler" der Kanzlerin erklären

Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß hat sich seit Bekanntwerden seiner Selbstanzeige wegen Steuerhinterziehung erstmals ausführlicher geäußert. Der 61-Jährige sprach von einem Riesenfehler, den er begangen habe und den er so gut wie möglich korrigieren will.

"Das ist für mich ein ganz großes Problem. Ich fühlte mich in diesen Tagen auf die andere Seite der Gesellschaft katapultiert, ich gehöre nicht mehr dazu. Ich mache mir natürlich riesige Vorwürfe. Ich habe Riesenmist gebaut, aber ich bin kein schlechter Mensch", so Hoeneß.

Besonders die Auswirkungen auf seine Familie bereiten dem Bayern-Präsidenten schlaflose Nächte. Hoeneß wünscht sich zudem, seine Geschichte irgendwann der enttäuschten Bundeskanzlerin Angela Merkel erklären zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sicness66
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Angela Merkel, Fehler, Uli Hoeneß, Steuerhinterziehung
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.05.2013 13:01 Uhr von Katzee
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Die bewußte Entscheidung, Steuern zu hinterziehen und damit der Gesellschaft zu schaden, ist kein "Riesenfehler" sondern kriminelles Verhalten, das durch einen minderwertigen Charakter begründet wird. Gier ist geil - klar doch. Dann aber nicht winseln, wenn einem plötzlich die einflußreichen Freunde verloren gehen.
Kommentar ansehen
01.05.2013 15:07 Uhr von Justus5
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Tagtäglich passieren auf den Straßen Unfälle, wo der Verantwortlich definitiv eingesteht, dass es ein "Riesenfehler" war, und jeder vernünftige Mensch zugesteht, dass es kein "kriminelles Verhalten" war.

Und auch bei Steuererklärungen passieren "Riesenfehler" - das müssen wir jedem Menschen zugestehen. Und dann darf er sich eben erklären und äußern, auch Uli Hoeneß.

Und, ganz richtig BastB: Der Gesellschaft Schaden zufügen tun da ganz andere....
Kommentar ansehen
01.05.2013 15:08 Uhr von fraro
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Er behauptet von sich, kein schlechter Mensch zu sein.
Warum nur ist da die Mehrheit der Bevölkerung (die-nicht-Bayern-Fans) ganz anderer Meinung?
Kommentar ansehen
01.05.2013 15:30 Uhr von derNameIstProgramm
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@fraro
"Warum nur ist da die Mehrheit der Bevölkerung (die-nicht-Bayern-Fans) ganz anderer Meinung?"

Hast du auch eine Quelle für diese Behauptung oder schlussfolgerst du einfach von dir auf alle?

Ich persönlich würde gerne am Ende der ganzen Untersuchung genau eine Zahl wissen: Wieviel Prozent machen die nicht bezahlten Kapitalertragssteuern von der gesamten Menge an Steuern von Hoeneß aus?

Dann hat man endlich einen Richtwert für zukünftig stattfindende Fälle. Und jeder der einen ähnlichen prozentualen Teil seines Vermögens nicht richtig versteuert, gehört genauso einer Hexenjagd ausgesetzt. Egal ob Multi-Millionen-Manager oder kleiner Hartz IV Empfänger. Schliesslich sollten alle Menschen gleich behandelt werden.

[ nachträglich editiert von derNameIstProgramm ]
Kommentar ansehen
01.05.2013 17:00 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
das ist so arm, wie sich manche jetzt als absolut treue staatsbürger hinstellen, aber selber bei jeder gelegenheit versuchen, den staat zu bescheißen, weil sie nicht einsehen, was sie alles abdrücken müssen.

ich glaube echt es wird zeit, dass ich mir ein anderes land suche, wo die menschen nicht so krank in der birne sind wie hier..
Kommentar ansehen
01.05.2013 20:16 Uhr von Katzee
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ BastB
Die Kapitalertragssteuer ist Teil des deutschen Steueraufkommens, aus dem u.a. Schulen, Kindergärten und andere staatliche soziale Einrichtungen bezahlt werden. Wer u.a. diese Steuer hinterzieht, schadet der Gesellschaft, indem er den Anteil an diesen Kosten, den er zahlen könnte, einfach für sich behält.

Jeder, der Rücklagen ab einer gewissen Höhe besitzt, zahlt auf die Kapitalerträge (z.B. Dividenden, Zinsen) Kapitalertragssteuern. Da ist es egal, ob nur wenige Hundet Euro auf einem Ausbildungskonto für die Kinder liegt, ob jemand ein kleines Aktienportfolio zur Aufbesserung der Altersversorgung oder ob er ein Millionenvermögen besitzt. Sobald der Freibeträg ausgeschöpft ist, muß gezahlt werden.

Wenn ich Deinen Beitrag richtig verstehe, plädierst Du dafür, Millionären und Milliardären die Kapitalertragssteuer zu erlassen, weil sie ja schon genügend Steuern bezahlt haben. Die Kapitalertragssteuern bleiben dann an den kleinen und mittleren Einkommen hängen, weil die noch nicht genügend gezahlt haben.
Kommentar ansehen
01.05.2013 20:54 Uhr von fraro
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@derNameIstProgramm

Für meine Behauptung kann ich leider keine Studie präsentieren, sorry.
Ich habe einfach mal so den Schnitt der Meinungen von Leuten in meinem Umfeld und hier bei Shortnews grob geschätzt.

Wie schon von mir so einfach behauptet: der Bayern-Fan wird seinem Uli fast alles verzeihen. Und selbst Sachen, die, wie er selbst behauptet, nichts mit dem Verein zu tun haben.

Wenn er nicht so ein arroganter und selbstgefälliger ... Mensch wäre, könnte man darüber nachdenken, Mitleid zu haben. Aber so kann ich mich vor Schadenfreude kaum beherrschen, wie eine geschätzte Mehrheit anderer Leute auch ;-)
Kommentar ansehen
01.05.2013 21:37 Uhr von Schäff
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Bei 99,99% aller steuersündigen Selbstanzeiger gerät nichts von dieser Anzeige an die Öffentlichkeit.

Ich könnte mir vorstellen, dass Hoeneß im Wissen, dass ihn seine Selbstanzeige vermutlich nicht vor einem Gerichtsverfahren schützen wird, seine Selbstanzeige absichtlich dem Focus (also der Öffentlichkeit) zugespielt hat, um so vor dem Gerichtsverfahren ausreichend Zeit hat die öffentliche Meinung zu gewinnen und sich selbst als reumütiges Opfer zu inszenieren (war Börsenzocker, kann jetzt schlecht schlafen, Leben ist zur Hölle geworden, etc) und so schon vorab mit dieser Form der öffentlich-medial zur Schau gestellten Selbstgeißelung den Richter milde zu stimmen hofft.
Kommentar ansehen
02.05.2013 11:23 Uhr von Enny
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Warum ? Für wen hält der sich eigentlich ? Kein schlechter Mensch ?
Ihn haben wir aber ganz anders in Erinnerung. Er ist ein Täuscher, ein so genannter ´Gutmensch´ der jede Menge Dreck am Stecken hat.
Wann wird der endlich verurteilt.
Kommentar ansehen
03.05.2013 12:03 Uhr von Punchlineaffe
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@derNameIstProgramm

"Bis 50.000 Euro werden normalerweise Geldstrafen verhängt.
Ab 50.000 Euro kann auch eine Freiheitsstrafe (auf Bewährung) verhängt werden. Ab dieser Schadenshöhe ist zudem regelmäßig ein besonders schwerer Fall gemäß § 370 Abs. 3 S. 2 Nr. 1 AO gegeben (vgl. BGH, Beschluss vom 15. Dezember 2011 – 1 StR 579/11).
Ab 100.000 Euro sollte in der Regel eine Freiheitsstrafe verhängt werden.
Ab 1.000.000 Euro ist eine bewährungsfähige Strafe (bis einschließlich zwei Jahre Freiheitsstrafe) nur noch bei Vorliegen von "besonders gewichtigen Milderungsgründen" (vgl. etwa BGH, Urteil vom 7. Februar 2012 - 1 StR 525/11) zu verhängen."

Merkste was? Da hat wer Angst einzufahren. Nicht mehr und nicht weniger.
Kommentar ansehen
03.05.2013 13:09 Uhr von Justus5
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ TeKILLA100101:
"ich glaube echt es wird zeit, dass ich mir ein anderes land suche, wo die menschen nicht so krank in der birne sind wie hier.."

Na dann viel Spass beim Suchen. Wir leben in einem Land, das zu den sichersten der Welt gehört, mit überschaubarer Arbeitslosenrate, mit einem dicht geknüpften Sozialnetz (zu dicht meiner Meinung nach, aber das würde hier den Rahmen sprengen), mit Religionsfreiheit, mit einer starken Wirtschaft (wo uns der Rest Europas drum beneidet), etc etc etc.

Halt uns am Laufenden, wenn Du was gefunden hast. Hier hat man sogar die Freiheit, zu jeder Zeit auswandern zu dürfen (was übrigens für rund 60% der restlichen Länder dieser Erde nicht gilt... ;)

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?