01.05.13 10:06 Uhr
 135
 

USA erwägen wohl Waffenlieferungen an syrische Rebellen

Die US-Zeitung "Washington Post" hat berichtet, dass Präsident Barack Obama Waffenlieferungen an die Rebellen in Syrien erwägen würde. Die Zeitung beruft sich dabei auf anonyme Regierungsvertreter. In den nächsten Wochen soll eine abschließende Entscheidung getroffen werden.

Am vergangenen Dienstag sagte Obama, dass es als Entgegnung eines syrischen Chemiewaffeneinsatzes verschiedene Möglichkeiten gebe. Bevor man reagiere, müsse man allerdings verlässliche Beweise für den Einsatz von Chemiewaffen haben.

Obama möchte jedoch weiterhin mit Verhandlungen eine Lösung für den Syrien-Konflikt finden. Dazu möchte man Russland überreden, seine Unterstützung für Baschar al Assad zu beenden. Obama gerät allerdings immer mehr unter Druck zu handeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Barack Obama, Syrien, Rebellen
Quelle: www.ad-hoc-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama warnt Donald Trump in seiner letzten Rede vor Invasionen
Bob Dylan gibt auch Barack Obama Korb: Keine Nobel-Ehrung im Weißen Haus
Laut Barack Obama wird seine Frau niemals für die US-Präsidentschaft kandidieren