01.05.13 07:18 Uhr
 8.724
 

DSL-Drosselung durch Telekom: Jetzt schaltet sich die Bundesnetzagentur ein

Nun hat sich wegen der Pläne zur DSL-Drosselung durch die Telekom (ShortNews berichtete) die Bundesnetzagentur in den Fall eingeschaltet.

René Henn, Sprecher der Bundesnetzagentur, sagte: "Da wir weiteren Klärungsbedarf sehen, haben auch wir uns an das Unternehmen gewandt." Die Bundesnetzagentur hat an die Telekom einen Fragenkatalog geschickt.

Die Bundesnetzagentur will auf Grundlage dieses Fragenkatalogs entscheiden, ob wegen der geplanten DSL-Drosselung regulierend eingegriffen werden muss. Vor allem will die Bundesnetzagentur die Netzneutralität gewahrt sehen. Die Telekom sieht deswegen allerdings keine Probleme auf sich zukommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Telekom, DSL, Bundesnetzagentur, Drosselung
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.05.2013 08:14 Uhr von Tauphi
 
+54 | -6
 
ANZEIGEN
Auch wenn die Telekom das nicht umsetzten wird, und selbst wenn alle anderen Provider nachziehen - Ich werde nie wieder Verträge mit der Telekom abschließen

Allein als Pionier solcher Vorhaben und Pläne haben sie es sich mit meiner Sympatie total verspielt
Kommentar ansehen
01.05.2013 08:19 Uhr von Götterspötter
 
+61 | -2
 
ANZEIGEN
F-13 ????

Was ist denn ein ganz normaler Internet-User im 21 Jahrhundert ??

Oder mal anders gefragt
Was wäre denn ein ganz normaler "Bundesbahnkunde" mit einer Monatskarte ....
Bekommt der ein DB-Fahrad, wenn er 200 Kilometer damit abgefahren hat und darf erst wieder am 1sten des Folgemonats weiter Bahn-fahren ????

Fragen über Fragen ??

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
01.05.2013 08:33 Uhr von Kosh67
 
+17 | -11
 
ANZEIGEN
Schweiz: Habe die Woche eine Nachricht meines Netzbetreibers bekommen, mit der Info, dass mein Abo von derzeit 25´000 kbit/s ab dem ersten Juni auf 35´000 kbit/s erhöht wird:-)
Kommentar ansehen
01.05.2013 08:57 Uhr von Götterspötter
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
@Kosh67 :)

Kannst du deinem Netzbetreiber nicht mal den Tip geben - das es auf dem Deutschen digitalen Kommunikationsmarkt bald eine "Marktlücke" gibt ....

Ich denke die Kunden rennen dem die Bude ein :)
Kommentar ansehen
01.05.2013 08:58 Uhr von Hanna_1985
 
+35 | -2
 
ANZEIGEN
Mit dieser "es sind nur drei Prozent der Nutzer"-Betroffen-Aussage hat sich die T-Kom doch erst recht lächerlich gemacht. Wozu das ganze Brimborium, wenn es nur so wenige Prozent betrifft? Will man sich vor zukünftigen Datenmengen a la HD-Streams und Cloud rechtzeitig frische Dollars sichern, indem man den Kunden die Flatrate quasi weiterhin anbietet - aber gegen Aufpreis.
Auch das Argument, dass viele Kunden solche Datenraten gar nicht erreichen, ist fadenscheinig. Viele auf dem Land lebenden Arbeitnehmer (d.h. Kunden, die Internet erst abends nutzen können), schaffen diese Mengen gar nicht erst, da sie eh nur eine Internetleitung haben, die einem tropfenden Wasserhahn entspricht. Das diese Kunden dann keine Videoportale nutzen, da das anschauen eines 3-Minuten Clips dank Pufferung 12 Minuten dauert (und das in Auflösungen unter SD-Qualität) ist ja offensichtlich. Da bleiben Datenraten natürlich schlank, wenn die Bandbreite grad mal zum Internetseiten angucken reicht.

[ nachträglich editiert von Hanna_1985 ]
Kommentar ansehen
01.05.2013 09:23 Uhr von Steel_Lynx
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Was viele hier übersehen:

Die "günstigen" Flatratepreise wurden bisher immer mit dem Argument verteidigt:
Die Wenignutzer fangen die Vielnutzer auf. Dadurch für alle ein Preis.

Und jetzt auf einmal sollen die Vielnutzer mehr Zahlen?

Logischer Schluss daraus ist doch, das die T-Com die Kampfpreise der Mitbewerber nicht mehr wirtschaftlich Tragen kann; sprich sie macht Verlusten; und aus diesem Grund, das Preismodel ändert.
Bei einem so großen Konzern mit den ganzen Tochterunternemen, weiss da wirklich ein Privatmensch, wie die Bilanz der Internetsparte aussieht?
Auch wenn das Unternehmen als solches Millionen/Milliarden Gewinne einfährt!

[ nachträglich editiert von Steel_Lynx ]
Kommentar ansehen
01.05.2013 09:46 Uhr von matze319
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
warum so kompliziert?
wär ich telekom chef würde ich das gar nicht unter flatrate anbieten. irgendwann ist auch der letzte vertrag ausgelaufen. der dann verlängert werden muß oder gekündigt wird. das kündigungs recht liegt schließlich nicht nur auf der seit des kunden die erste flatrate zu modems zeiten für 70 dm wurde auch einfach beendet. tja dumm das mir die telekom kein dsl anbieten konnte. so war ich gezwungen zu wechseln :D da konnte ich dann so lange mit beiden idsn leitungen surfen bis sie mir dsl schalten konnten. und alleiner der schritt war schon ein wunderwerk der technik...

ps.:
die telekomiker bieten übriegns schon ewig volumen basierte tarife an. lest euch mal das kleingedruckte in den vdsl verträgen durch ;)
Kommentar ansehen
01.05.2013 10:15 Uhr von BoltThrower321
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
75GB sind ein Witz...

Ich gucke defakto nur noch sehr selten TV, da meiner Meinung nach fast alles Schrott ist. Völlig zerstückelte Filme, alte Wiederholungen, neue Folgen kommen erst in ein paar Jahren (Family Guy), altes bewährtes (King of the hill) wird leider gar nicht ausgestrahlt und Nachrichten sind zensiert.

Filme und Serien >>>Maxdome, Lovefilm etc.
Bums 150 GB locker weg.
Nachrichten auf Euronews und div. andere Seiten
10 GB weg
Zocken mit Headset
noch nicht gemessen...doch auch einige GB.
Software Updates
Je nach Monat unterschiedlich, schnell mal 10 GB
Mal eben ein Ps3 Spiel ausm Store laden (Angebot)
8GB weg.
Youtube
50 GB
Musikstream
Hmm....kA, auch so einiges.


Und ich meide illegale downloads wie der Teufel das Weihwasser!

Einige nutzen iTunes um noch nicht im Handel erhältliche Staffeln zu saugen....Ja was meint die Telekom den, was 10 HD Episoden an Datenmengen haben????


Für mich ist das schlicht gängelung und Abzocke....

Ich kenne kein westlich geprägtes Land, was so an der Steinzeit fest hällt als Deutschland...und nein ich meine nicht die Steinzeit ala Bedrock mit Familie Feuerstein, wo alle Frauen luftige Mini-Röcke tragen...

Geht mal in die USA, Canada, Thailand usw......was da seit Jahren normal ist, ist hier Zukunftsmusik.....
Kommentar ansehen
01.05.2013 10:38 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.05.2013 10:45 Uhr von SkyWalker08
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Gerade bei mir gemessen: von gestern Abend 22:00 bis heute 10:00.
Über Nacht waren nur ein iPad und ein iPhone online, mit PC/Laptop wurden ca. 2 Stunden gesurft, dabei wurden kaum etwas heruntergeladen. Es wurden nur E-Mails abgerufen und auf Newsportalen gesurft (ohne Videos).
Innerhalb der 12 Stunden wurden 862 MB heruntergeladen.
Das macht im Monat 26 GB, und das nur 12 Stunden in der Nacht! In den anderen 12 Stunden kommt mindestens das gleiche dazu. Achja, Video-on-Demand wird hier nicht genutzt.

Zusammenfassung: im Monat mindestens 52 GB verbraucht + Video-on-Demand + Youtube + Software-Updates + was habe ich noch vergessen?
Kommentar ansehen
01.05.2013 10:50 Uhr von SGGWD
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.05.2013 11:10 Uhr von LucasXXL
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@ F-13 was ist denn Netzneutralität bei dir? Das ist schon der Anfang. Irgenwann gibt es Pakete für Besserverdienende mit denen Sie bestimmt Seiten anschauen können, die du dir dann nicht mehr leisten kannst!
Kommentar ansehen
01.05.2013 12:22 Uhr von lykaner
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Netzteile in Fernsehern, Spielekonsolen, Waschmaschinen die kurz nach der Garantie kaputt gehen, die feine Telekom (wüüürg). Nichts was sie aus den Markt bringen funktioniert richtig. Deutschland ist die Zentrale der großen Verarsche. Ich frage mich ob diese Leute die solche Dinge entscheiden auch Verbraucher sind oder Götter!?!?!?
Ich hätte gerne einmal ein "Vier Augen Gespräch" mit einem von denen in einer schalldichten Kammer!
Kommentar ansehen
01.05.2013 12:36 Uhr von Hanna_1985
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
@Suffkopp

DSL 50.000 oder 100.000 zu 384er Leitung ist nicht wie ICE zu Regionalbahn, das ist wie Düsenjet zu Rikscha.
Kommentar ansehen
01.05.2013 13:12 Uhr von newschecker85
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.05.2013 13:28 Uhr von Hanna_1985
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
@Newschecker:
Bei einer 16.000er Leitung kommt die Drossel laut Plänen ab 75GB. Die 200GB stehen bei den VDSL-Verbindungen im Plan. Hat er Euch denn auch mitgeteilt, wieviel Ihr jetzt schon braucht?
Nochmal: Ein EINZELNER HD-Film kann locker 10GB erreichen. Wer da gerne eine Online-Videothek nutzen wollen würde, ist ganz schnell arm dran...

Ich bin bei 1&1 - die drosseln bei mir nicht. Jedenfalls keine 16.000er Leitung (schneller geht hier nicht). Ob sie es dann später tun werden und mitziehen, muss man abwarten. Im Moment jedenfalls keine Drosselung. Nicht auch immer alles glauben, was andere erzählen.

Er hat Dir auch keinen Tipp gegeben. Er will schlichtweg verhindern, dass Du wechselst. Wenn er sagt: Ach, das machen nur wir, kein einander. Bleibst Du dann T-Kom-Kunde? Wenn er aber sagt: Bei uns wird das erst 2016 umgesetzt, andere machen das schon lange. Würdest Du dann wechseln? Nachdenken fördert die Intelligenz!

[ nachträglich editiert von Hanna_1985 ]
Kommentar ansehen
01.05.2013 14:45 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.05.2013 16:06 Uhr von keineahnung13
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
1und1 hat es bei einem Tarif^^ das bei 100Gb auf 1k gedrosselt wird... ist aber auch rund 10 euro Billiger^^

aber bei der Telekom wird man dann trozdem noch mindesten 50 euro zahlen... hatte leider keine Alternative bis jetzt...

ich kann eh nur abwarten bis jetz....
Kommentar ansehen
01.05.2013 16:16 Uhr von gundelpfanne
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht

Nochmal so einer der nichts, aber absolut nichts kapiert.
Auf solche Hohl...nen ist doch das Schweinchen scharf.

Viel Glück mit der Drossel.

[ nachträglich editiert von gundelpfanne ]
Kommentar ansehen
01.05.2013 17:59 Uhr von jupiter_0815
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@newschecker85
Toller Techniker. Dies sagt was anderes, da bist Du mit 75Gb dabei nicht mit 200Gb.

Im Detail sieht die Telekom künftig bei DSL-Verträgen folgende Inklusivvolumina vor:

Tarife mit Geschwindigkeiten bis zu 16 Mbit/s: 75 GByte
Tarife mit Geschwindigkeiten bis zu 50 Mbit/s: 200 GByte
Tarife mit Geschwindigkeiten bis zu 100 Mbit/s: 300 GByte
Tarife mit Geschwindigkeiten bis zu 200 Mbit/s: 400 GByt

nachzulesen hier.

http://www.chip.de/...

Legt auch mal eine Vierköpfige Familie zugrunde mit entsprechendem Surfverhalten. Youtube, Hd, Update, usw...
Kommentar ansehen
01.05.2013 20:10 Uhr von Slyzer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Sollen die Leute wo anders hin wechseln - die werden der Drosselung der Telekom nämlich alle sofort ebenfalls folgen."

Diese Aussage ist aus marktwirtschaftlicher Sicht totaler Blödsinn.
Kommentar ansehen
01.05.2013 22:59 Uhr von Hanna_1985
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Tja Herr Hambrecht,
schon doof, wenn mal wohl alleine zu Hause sitzt und nur die paar Kilobyte für Newsseiten braucht, oder?

Sie erzählen doch immer fleissig vom Tonstudio... Rechnen Sie dann doch mal aus, was allein ein schnöder WLAN-Radio stream zieht. Meine Mutter hört rund 6 bis 8 Stunden täglich Radio nebenbei (ja, die darf das - Hausfrau ohne Hartz IV). Ich sehe kaum noch TV, sondern streame mir meine Inhalte nicht illegal (soll ich wegen der Drossel nun gezwungen werden, die Dienste der Telekom zu nehmen, da diese fein rausgerechnet werden?!) - Geschwister (Jugendlicher, auch kein Hartz-IV-Empfänger) kauft sich auch mal ein Spiel online und spielt das. Uswusw.

Das unverschämte hier ist: Jeder will Cloud, alles online ist die Zukunft. Überall wird das rumgetrötet. Und dann ist es so weit, dann heisst es: Nööööö. Jetzt müsst Ihr aber mehr bezahlen, sonst drehen wir den Hahn zu.
Ich habe Flatrate gebucht, ich will Flatrate haben.
Kommentar ansehen
02.05.2013 01:32 Uhr von Slaydom
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Thomas
Leute wie du sind der Grund wieso die Wirtschaft/Politik machen kann was sie will. Sie brauchen genau solche Idioten/Lemminge wie dich um ihre bescheuerten Sachen durchzusetzen.

[ nachträglich editiert von Slaydom ]
Kommentar ansehen
02.05.2013 03:04 Uhr von Joker01
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@thomas
"Wer täglich arbeiten geht, hat eigentlich gar nicht die Zeit die runtergeladenen Filme tatsächlich anzusehen."

schon mal was von Arbeitnehmern gehört, die das I-Net beruflich nutzen? Bei einer Drosselung haben gerade diese Leute die Arschkarte gezogen.


"Sollen die Leute wo anders hin wechseln - die werden der Drosselung der Telekom nämlich alle sofort ebenfalls folgen."

laber hier nicht so ein Schwachsinn. Kabelbetreiber wie Unitymedia & Co haben keine Pläne den Speed zu drosseln, da sie ja keine Miete an die Terrorkom abführen.
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten!
Kommentar ansehen
02.05.2013 08:23 Uhr von RickJames
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Hanna_1985
Ja du hast eine Flatrate gebucht aber leider bekommst du Keine. Warum? Ganz einfach, deswegen:
http://www.spiegel.de/...

Wie beim 2008er Bankencrash hat sich die Telekom in den USA verspekuliert und der Deutsche muss nun dafür Zahlen. Sieh es einfach als eine Art Bankenrettung für die Telekom an. Achja, das mit den 10-15Gb durchschnittlichen Volumen pro User ist übrigens auch eine Lüge. Denn sie haben dazu alle Tarife zusammen gerechnet, auch die Mobilen "Flatrates".
d.h.:
Wenn du 1 GB auf deinem Handy und 29GB auf deinem Computer an Volumen generierst dann bist du laut dieser Statistik ein durchschnitts- User. Denn

( 1GB + 29GB ) / 2(Tarife - Handy und Festnetz) = 15GB.

Wenn diese Begrenzung also kommt trifft es mehr als nur die 3%. Vorallem bis 2016 wenn 4K Bildschirme und Fernseher Standard sind.

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?