01.05.13 06:13 Uhr
 89
 

Bundeswehr: Drohnen-Kauf steht weiterhin vor hohen Hürden (Update)

Auch wenn die USA ihre Zustimmung zu einem Drohnenkauf durch die Bundeswehr aktuell gegeben hat (ShortNews berichtete), wird es so schnell keinen Abschluss geben. Zum einen hat das Verteidigungsministerium die Entscheidung bis nach der Bundestagswahl verschoben.

Zum anderen steht noch immer das Angebot für die israelischen "Heron"-Drohnen und auch die komplizierten Vorschriften der europäischen Flugsicherheitsbehörde Easa stellen eine Hürde für die möglichen zukünftigen Bundeswehr-Drohnen dar.

Und gerade diese Zulassungsprüfung durch diese Behörde ist teuer und langwierig. Dabei wird geprüft, ob die Drohnen den zivilen Luftraum bedrohen könnten. Für diese Prüfung müssten die US-Amerikaner oder die Israelis streng genommen die technischen Details der Drohnen preisgeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundeswehr, Kauf, Drohne, Hürde, Kampfdrohne
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach
Al-Kuds-Tag in Berlin. Das Stelldichein der Judenhasser
Russland: Wahlkommission lässt Putin-Kritiker nicht zur Kandidatur zu

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?