30.04.13 20:20 Uhr
 570
 

Formel 1: Verwirrung bei Red Bull - Angeblich gibt es gar keine Stallorder

Sebastian Vettel überholte im Rennen von Malaysia seinen Red-Bull-Teamkollegen Mark Webber kurz vor Schluss trotz einer Stallorder. Damit stahl Vettel ihm den Sieg (ShortNews berichtete).

Jetzt hat sich Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz zu Wort gemeldet und erklärt, dass es in dieser Saison bei Red Bull gar keine Stallorder gäbe. Dabei stellte er klar, dass beide Fahrer so fahren dürfen, wie sie möchten.

"Vettel und Webber haben bis Saisonende freie Fahrt. Es besteht keine Notwendigkeit, da vor dem Sommer einzugreifen. Aber wir haben eine Vereinbarung: Schießt euch nicht von der Strecke", erklärte er.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Sebastian Vettel, Red Bull, Verwirrung, Stallorder
Quelle: www.spox.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2013 20:52 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wo zum Geier steht in der Quelle was von Verwirrung?

Ich dachte der Autor soll die News wiedergeben und nicht seine Unfähigkeit den Inhalt zu verstehen zum Ausdruck bringen?

Didi hat betont, dass AB SOFORT beide Fahrer freie Fahrt haben und es keine Stallorder mehr geben wird. Sie dürfen sich nur nicht mehr abschießen.

Bin gespannt, ob Webber das diesmal rafft....
Kommentar ansehen
30.04.2013 22:17 Uhr von lopad
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Dann soll Webber gefälligst nochmal ordentlich ran klotzen und dem Milchgesicht zeigen wo der Hammer hängt, wenn er denn jetzt wirklich freie Fahrt hat.
Kommentar ansehen
30.04.2013 22:36 Uhr von zabikoreri
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Jolly-Roger

Verwirrt sind die Zuschauer - zum einen dass ein Rennfaher für einen Sieg beschimpft wird und zum anderen, dass der Rennstallbesitzer erst nach Wochen feststellt, dass es gar keine Stallorder gibt.
Kommentar ansehen
30.04.2013 22:52 Uhr von Darknostra
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Crushial
Bleib bei deinen Titten-News und halt dich von Themen fern von denen du keine Ahnung hast.

In der Quelle wird mit keinem Wort erwähnt das es "gar keine Stallorder" gibt.

Die Stallorder gab es, nur hat sich Vettel nicht an diese gehalten. Daher wurde nun gesagt das sie freie Fahrt haben und sich nicht gegenseitig von der Strecke hauen sollen. Was ja eigentlich auch wieder eine Stallorder ist.
Kommentar ansehen
01.05.2013 00:50 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@zabikoreri

"Verwirrt sind die Zuschauer - zum einen dass ein Rennfaher für einen Sieg beschimpft wird"

Ja, das stimmt, das hat mich auch verwirrt...

" und zum anderen, dass der Rennstallbesitzer erst nach Wochen feststellt, dass es gar keine Stallorder gibt. "

Das hat Didi doch immer schon gesagt. Nur hat sich das Team nicht immer daran gehalten. Nicht, als es im letzten Rennen 2012 um den Fahrertitel ging und man von Webber zumindest Neutralität erwartet hat, nicht in der Türkei 2010, als Webber dem schnelleren Vettel nicht genug Platz lies und seltsamerweise dieses Jahr nicht, als es im zweiten Rennen um ....NICHTS.... ging.

Didi weiß auch, dass man irgendwann auch im Sinne des Teams handeln sollte, deshalb sagte er jetzt ja auch "Es besteht keine Notwendigkeit, da VOR DEM SOMMER einzugreifen."
JETZT besteht in der Tat kein Grund, die beiden einzubremsen, schon gar nicht den dreifachen Weltmeister.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?