30.04.13 14:45 Uhr
 256
 

Alexander Gauland reaktiviert: AfD-Spitzenkandidat für Brandenburg

Alexander Gauland (72) , früherer Staatssekretär des hessischen Ministerpräsidenten Walter Wallmann (CDU), tritt als Bundestagskandidat an.

Der Brandenburgische Landesverband der "Alternative für Deutschland" (AfD) wählte den heute in Potsdam lebenden Publizisten zum Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl 2013.

Der Brandenburgische Landesverband der AfD wurde am vergangenen Wochenende in Nauen gegründet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: peritrast
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Brandenburg, AfD, Spitzenkandidat
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forsa-Umfrage: Union liegt mit bestem Wert seit 2015 weit vor der SPD
Tschechien: Recht auf Waffe soll in die Verfassung kommen
Streit mit Pressesprecherin im Weißen Haus: "Playboy"-Reporter platzt der Kragen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2013 15:00 Uhr von niederntudorf
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Alterfahrener Zeitungsherausgeber und Politprofi. Nicht schlecht, dass die AfD gestandene Leute aktivieren kann. Eine Wohltat gegenüber den Yuppies im Bundestag, die laut NDR-Panorama-Sendung vor der Abstimmung über den ESM noch nicht einmal wussten, um wieviel es ging und wofür das Geld floss.
Kommentar ansehen
30.04.2013 18:22 Uhr von ArrowTiger
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@niederntudorf:

-- "Nicht schlecht, dass die AfD gestandene Leute aktivieren kann."

*würg*

"Mit "Eisen und Blut" in eine neue Zeit

Die völkerrechtsfeindliche Verrohung des Bürgertums kennt keine Tabus mehr: Dr. Alexander Gauland (CDU) plädiert für eine Rückkehr zur preußischen Kriegsdoktrin

Dieter Deiseroth erteilt dem promovierten Juristen Gauland Nachhilfe im Erstsemesterstoff

Der Widerspruch zu den entsprechenden Ausführungen des promovierten Juristen Dr. Alexander Gauland kommt nicht aus Medienkreisen. Dr. Dieter Deiseroth, Richter am Bundesverwaltungsgericht, hat die verfassungsfeindliche und völkerrechtsfeindliche Propaganda des "konservativen" Publizisten mit dem nötigen Klartext attackiert." (Quelle: http://www.heise.de/...)

Die AfD scheint ein Sammelbecken für ethikresistenten Abschaum zu sein...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?