30.04.13 14:22 Uhr
 5.720
 

Kotzen im Weltraum: Ein Astronaut klärt auf

Chris Hadfield, Astronaut der Canadian Space Agency, erklärt in einem Video nun alles Wissenswerte über das sich Übergeben im Weltraum. Dies komme durchaus oft vor, weil das Essen im Magen herum schwebt und das Körperempfinden und die visuelle Wahrnehmung nicht zusammen passen.

Man benötigt eine spezielle Technik, um sich im Weltall zu übergeben, außerdem verfügen Astronauten über spezielle Tüten, da sie diese nicht einfach wegwerfen können. Diese bleiben Monatelang mit an Bord und müssen deshalb sicher verschlossen werden können.

Dieses Video ist nur eines von mehreren "Life in Space"-Videos, in denen Hadfield erklärt, wie man das Alltagsleben in der Schwerelosigkeit bewältigt. So zeigt er unter anderem auch wie man Spinat kocht und einen Putzlappen korrekt auswringt.


WebReporter: Ladehemmung
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Weltraum, Astronaut, Kotzen
Quelle: science.nbcnews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2013 14:22 Uhr von Ladehemmung
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Durchaus nützlich die Videos des Kollegen, vor allem in Anbetracht des erwarteten Weltraumtourismusbooms...
Kommentar ansehen
30.04.2013 15:40 Uhr von c0rE_eak_it
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Eine niveauvolle Überschrift für eine niveauvolle News, auf einer niveauvollen Internetseite.

Warum schreibst du nicht noch so Wörter wie Alter, Krass, Geil oder Kurios in die News. Damit würde sie noch so richtig schön schlecht werden.
Kommentar ansehen
30.04.2013 15:43 Uhr von Ladehemmung
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Anscheinend war sie ja interessant genug dass du draufklickst. Und Eigenlob stinkt zwar, aber ich finde solche News 1000 mal besser und interessanter als Titten, Nippel, Promi oder Bildnews. Also Kopp zu da oben,
Kommentar ansehen
30.04.2013 15:46 Uhr von c0rE_eak_it
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Nein, ich fand die Überschrift nur so unfassbar schlecht mit dem Wort "Kotzen" , dass ich es mir nicht verkneifen konnte dem Autor das unter die Nase zu reiben!
Kommentar ansehen
30.04.2013 15:49 Uhr von Ladehemmung
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Die Überschrift sollte kurz und prägnant sein. Und auch in der Originalquelle ist von "Vomit" die Rede.

Aber du hättest wahrscheinlich eher "Ausspeien von halbverdauter Nahrung" geschrieben, da dir das Nivea ja sehr wichtig zu sein scheint.
Kommentar ansehen
30.04.2013 15:54 Uhr von c0rE_eak_it
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
1.) Das Wort heißt Niveau
2:) Erbrechen oder Übergeben hätte es auch getan und die Überschrift wär noch kurz und prägnant gewesen ;) Vomit steht nicht nur für "Kotzen"
Kommentar ansehen
30.04.2013 16:16 Uhr von sicness66
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ c0rE_eak_it : Volle Zustimmung
Kommentar ansehen
30.04.2013 16:32 Uhr von Zephram
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
AFAIK muss dann eine Kapsel mit Desinfektionsmittel zum Erbrochenem in die Tüte gegeben, die Kapsel zerbrochen und alles gut durchgeknet werden. Bevor es sowas wie Weltraumtoiletten gab, musste auf diese Weise auch mit routinemäßigen festen Aussscheidungen umgegangen werden ;)

jm2p Zeph

[ nachträglich editiert von Zephram ]
Kommentar ansehen
30.04.2013 17:27 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die würde zu einem festen Block frieren, welcher als Kanonenkugel durchgehen könnte.
Kommentar ansehen
30.04.2013 22:21 Uhr von httpkiller
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na toll...... ich hab Katzen in im Weltraum gelesen und mich schon gefreut.
Kommentar ansehen
01.05.2013 13:12 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gefährlicher nicht, aber je mehr da oben rumfliegt, desto gefährlicher wird die Gesamtsituation. Deswegen wird auch der gesamte Müll gesammelt und zu einem kontrollierten Verglühen in die Athmosphäre geschickt.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?