30.04.13 14:08 Uhr
 237
 

Bienensterben: Verbraucherschutzministerin Aigner stimmte doch noch für Pestizidverbot

Seit Jahren findet ein kontinuierliches Bienensterben statt. Die genauen Ursachen sind unklar, aber einige Pestizide stehen im Verdacht, dafür mitverantwortlich zu sein. Über ein Verbot dieser sogenannten Neonicotinoide haben am heutigen Mittwoch die EU-Mitgliedstaaten abgestimmt.

Dabei kamen es zu einem mehrheitlichen "Ja" für das Verbot der umstrittenen Substanzen. Deutschland hatte sich bei einer ersten Abstimmungsrunde im März enthalten, stimmte jetzt aber auch für ein Verbot.

Eine Untersuchung der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (Efsa) hatte den betroffenen Stoffen eine hohe Schädlichkeit für Bienen bestätigt. Die Hersteller, darunter Bayer, kritisierten die Studie als fehlerhaft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ladehemmung
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Verbot, Ilse Aigner, Pestizide, Bienensterben
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alleinstehende Politikerin: Ilse Aigner verärgert über Gerüchte über Privatleben
CSU-Politikerin Ilse Aigner fordert von Medien ein Ende des "Trump-Bashings"
Bayern: Unternehmen reagieren wütend auf Burka-Verbotsvorschlag für Touristinnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2013 14:08 Uhr von Ladehemmung
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Na endlich mal gute Nachrichten von unserer Lieblings-EU. Und dass Bayer nicht amüsiert ist kann ich mir vorstellen...
Kommentar ansehen
30.04.2013 14:35 Uhr von IM45iHew
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Man hätte Bayer wirklich Zeit lassen sollen resistente Bienen zu züchten damit sie ihre eigenen Studien machen können.

*Ironie aus

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alleinstehende Politikerin: Ilse Aigner verärgert über Gerüchte über Privatleben
CSU-Politikerin Ilse Aigner fordert von Medien ein Ende des "Trump-Bashings"
Bayern: Unternehmen reagieren wütend auf Burka-Verbotsvorschlag für Touristinnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?