30.04.13 13:31 Uhr
 1.206
 

Trotz 250.000 Pfund pro Folge: "Dr. House" sagt, seine Rolle war ein Alptraum

Der Schauspieler Hugh Laurie ist einer der bestbezahlten Seriendarsteller, denn für seine Rolle als "Dr. House" bekam er pro Folge 250.000 Pfund.

Dennoch empfand der 53-Jährige das Spielen dieser Rolle als Alptraum.

Die Routine, immer dasselbe zu spielen, sei für ihn unerträglich gewesen, so Laurie: "Man hatte einen sehr starken presbyterianischen Arbeitsethos, ich durfte niemals zu spät sein, nicht einen Tag fehlen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Rolle, Alptraum, Dr. House, Hugh Laurie
Quelle: www.dailymail.co.uk
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2013 13:31 Uhr von mozzer
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Das nenne ich mal Jammern auf hohem Niveau... Nie zu spät kommen für soooo wenig Geld... Armer Hugh...
Kommentar ansehen
30.04.2013 13:35 Uhr von Borgir
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Tja, so ist das, wenn man die Rolle in einer Serie annimmt....Serie halt...
Kommentar ansehen
30.04.2013 13:40 Uhr von Samsara
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Pfund? Ich dachte daß war ne Ami-Produktion
Kommentar ansehen
30.04.2013 13:51 Uhr von blade31
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ach deswegen war er immer so mies drauf...
Kommentar ansehen
30.04.2013 14:11 Uhr von Gierin
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
250´000 Pfund sind 125 Tonnen. Das ist gewiss nicht leicht!
(Ja ich weiss, der ist lahm!)
Kommentar ansehen
30.04.2013 15:17 Uhr von Gierin
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@franz.g
Du wolltest sicher Samsara antworten!?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?