30.04.13 13:21 Uhr
 606
 

Boston-Attentat: FBI ignorierte mehrmalige Bitte nach Anwalt des Tatverdächtigen

Der überlebende mutmaßliche Attentäter von Boston, Dschochar Zarnajew, wurde während des Verhörs durch das FBI offenbar nicht korrekt behandelt.

Trotz der mehrmaligen Bitte des mutmaßlichen Täters nach einem Anwalt ignorierte das FBI diese.

Es gibt keinerlei rechtliche Handhabe, einem mutmaßlichen Täter seinen Rechtsbeistand zu verweigern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Anwalt, FBI, Attentat, Boston, Bitte
Quelle: www.guardian.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2013 13:24 Uhr von Borgir
 
+5 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.04.2013 13:46 Uhr von dunnoanick
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Anscheinend ist die Entscheidung, ob der Anschlag als Terrorakt eingestuft wird, im Hintergrund schon gefallen. Unterm Kriegsrecht und Militärtribunal gibts keine privaten Anwälte.
Kommentar ansehen
30.04.2013 14:02 Uhr von Perisecor
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Es geht hier um die ersten 16 Stunden nach der Festnahme, seit dem hat er einen Anwalt.


Wahrscheinlich nahm das FBI zu diesem Zeitpunkt noch an, dass er als feindlicher Kämpfer angeklagt wird - dann wäre die Vorenthaltung u.U. für diesen Zeitraum noch in Ordnung.



Da er aber, entgegen dunnoanick´s Information, vor ein Zivilgericht kommt, wird dort entschieden werden müssen, ob potentiell erlangte Beweise der ersten 16 Stunden verworfen werden müssen oder nicht.

Und dann wird sich auch zeigen, ob der 5. Zusatzartikel, vor allem aber der 6. Zusatzartikel zur Verfassung der Vereinigten Staaten verletzt wurden.
Kommentar ansehen
30.04.2013 17:11 Uhr von dunnoanick
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Persicor:
Ahh das wusste ich nicht. Vielen Dank für die Info.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?