30.04.13 11:50 Uhr
 702
 

Formel 1: Sebastian Vettel will Rennen nicht "auf eine Art gewinnen, die falsch ist"

Nachdem ein Monat seit dem Formel-1-Rennen in Malaysia vergangen ist, in dem Sebastian Vettel seinen Teamkollegen Mark Webber trotz Stallorder überholte (ShortNews berichtete), muss Vettel sich noch immer vor den Medien rechtfertigen.

Nun machte Vettel noch einmal deutlich, dass es nicht seine Art sei, auf die "falsche Art" zu gewinnen. Wenn er Rennen fährt, möchte er anschließend auch das Gefühl haben, ein Sieger zu sein, wenn er in dem Rennen hart dafür gearbeitet hat.

"Du achtest auf dich, das Auto, die Reifen... Und du kämpfst hart weiter, bis zum Ziel. Wenn du dann als Erster die Ziellinie überquerst, ist das die grösste Befriedigung überhaupt. Deshalb denke ich, dass man ganz viel verlieren würde, wenn man die Geschichte schon vorher schreibt", sagte er.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Sieg, Rennen, Sebastian Vettel, Mark Webber, Red Bull Racing
Quelle: www.speedweek.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2013 13:35 Uhr von lopad
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
In Malaysia hat er gezeigt was er für ein unglaublicher Egomane ist. Da soll er jetzt zumindest auch dazu stehen. Sein großes Idol Schumacher hat ja auch nie verheimlicht was er ist.
Kommentar ansehen
30.04.2013 16:39 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde dazu immer noch Kimis Kommentar am besten:

"Teamorder gehört zur Formel 1. Manchmal hört man drauf, manchmal macht es keinen Sinn. Teamorder kann ja auch sein, wenn dein Ingenieur dir sagt, mach dies oder mach das, du hast es aber genau andersherum vor. Dann höre ich nicht auf meinen Ingenieur und mache, was ich will."

Vettel ja auch gesagt, dass Webber den Sieg nicht verdient hätte. Kimi dazu: "Sebastian hat eine Meinung, die hat er gesagt. Er ist offen und ehrlich", findet Räikkönen und betont: "Das ist gut so, und das mag ich."


Wie offen soll er denn noch dazu stehen, dass er es falsch findet, den langsameren gewinnen zu lassen?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?