30.04.13 11:45 Uhr
 1.020
 

Grüne fordern 120-km/h-Tempolimit auf deutschen Autobahnen - Union und FDP dagegen

Die Grünen fordern auf deutschen Autobahnen ein Tempolimit von 120 km/h. Diesen Beschluss kritisierten nun Politiker der FDP und der Union. Es sei laut FDP-Generalsekretär Patrick Döring "Politik mit erhobenem Zeigefinger".

Döring äußerte weiter, dass zeit- und ortsbezogene Temporegelungen sich besser an Verkehrsdichte und Gefahren orientieren könnten als generelle Verbote. "Der gefährlichste Verkehr ist wegen seiner Komplexität der langsame Verkehr innerorts", so Dirk Fischer von der CDU.

Tempolimits könnten den Verkehr in Städte verlagern und so die Unfallzahlen nach oben treiben, so Fischer weiter. Außerdem fordern die Grünen ein Tempolimit von 80 km/h auf Landstraßen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: FDP, Autobahn, Die Grünen, Union, Tempolimit, Landstraße
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2013 11:45 Uhr von Borgir
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Die Grünen wieder. Ich frage mich immer, was das bringen soll außer dem Aufbessern der öffentlichen Kassen weil dann noch mehr Blitzer aufgestellt werden.
Kommentar ansehen
30.04.2013 11:48 Uhr von Jaecko
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
"Tempolimits könnten den Verkehr in Städte verlagern und so die Unfallzahlen nach oben treiben"

Wat?

Wenn das Limit von ner Umgehungsstrasse von z.B. 100 auf 80 (oder von ner AB auf 120) gesenkt wird... wieso sollte man da durch ne Stadt fahren, in der so oder so 50 gilt?
Kommentar ansehen
30.04.2013 11:58 Uhr von mr.boerse
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
War das nicht die Partei die für Kinderschänderei war und die Schulpflicht abschaffen wollte?
Kommentar ansehen
30.04.2013 12:00 Uhr von Il_Ducatista
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
können die mit ihrem Albtraum immer wieder kommen? Bei so was muss man ja Ferkel wählen!!!
Kommentar ansehen
30.04.2013 12:03 Uhr von Il_Ducatista
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
fusehack du bist der einzig richtige. Dazu muss man nur noch einen Radfahrstreifen auf den Autobahnen ausbringen (alle Menschen sind gleich ,,,)
Kommentar ansehen
30.04.2013 12:25 Uhr von SN_Spitfire
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Steuern rauf und Geschwindigkeit runter.

Alle Achtung liebe Grünen! Ihr demontiert euch gerade selbst.
Kommentar ansehen
30.04.2013 12:48 Uhr von maxyking
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Traumhaft die Grünen, in Freiburg gilt so ziemlich in der ganzen Stadt ab 10 Uhr 30km/h danke an den Grünen Bürgermeister.
Kommentar ansehen
30.04.2013 12:58 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@whitey - kannst Du das auch mal erklären?

Und zu den Grüne: in meinen Augen werden die immer lächerlicher und die wähl ich bestimmt nicht.

[ nachträglich editiert von Suffkopp ]
Kommentar ansehen
30.04.2013 13:22 Uhr von Curschti
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Wenn jemand verstehen will, warum in Amerika über Waffen so seltsam unrational diskutiert wird, muss sich die gleiche Frage einfach in Deutschland beim Thema "Tempolimit" stellen und bekommt die gleichen hitzigen Diskussionen. Hier schüttelt man über die NRA den Kopf, in Amerika dagegen würde man darüber lachen, wenn jemand vorschlagen würde deren Tempolimits aufzuheben. Verkehrte Welt. Und die Antwort ist so einfach: Lobbyarbeit. Wir haben die Autolobby, die Amis die Waffenlobby... Und natürlich das deutsche Recht auf Raserei. Für was braucht man den die Panzerschiffe Q7 und X8?
Kommentar ansehen
30.04.2013 13:39 Uhr von Adam_R.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"War das nicht die Partei die für Kinderschänderei war und die Schulpflicht abschaffen wollte? "

Auch,auch...
Kommentar ansehen
30.04.2013 14:19 Uhr von the-driver
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Am sinnvollsten 120 und dann für PKW und LKW. Dann gibts keinen Grund mehr permanent links zu fahren. Zudem sollte es, wie in den USA, keep your lane, geben. Damit wäre dann rchts vorbeifahren auch erlaubt. Ab 22:00 könnte man dann das Tempo auf 160 erhöhen. Dies bis morgens um 6:00
Kommentar ansehen
30.04.2013 16:32 Uhr von ~frost~
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@BastB
Durch die freie Fahrt auf Autobahnen sterben auch Menschen. Nicht falsch verstehen, ich bin gegen ein Tempolimit, aber genau wie du für freie Fahrt argumentierst, gibt es genug sinnvolle pro Schusswaffen argumente.

Curtschi hat da schon recht...
Kommentar ansehen
30.04.2013 16:43 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Cruschti:

Ja, es ist absolut irrational, warum die Grünen ausgerechnet an der Unfallstatistik rumschrauben wollen, die sowieso am niedrigsten ist.


@the-driver:

"Am sinnvollsten 120 und dann für PKW und LKW."

Kannst du mir noch erklären, warum du es sinnvoll findest, LKWs mit 120 rumbrettern zu lassen, wo sie doch schon mit 80-90 km/h verheerende Unfälle verursachen?
Kommentar ansehen
30.04.2013 17:57 Uhr von the-driver
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Unfälle mit LKW sind weniger als die mit PKW. DAs Problem beim LKW ist auch nicht, wie oft behauptet, der Bremsweg. Das Problem ist wenn nicht gebremst wird. Die Aufmerksamkeit der Fahrer sind das eigentliche Problem und dagegen muss man etwas machen. In den USA und Australien und auch in England kommen LKW und PKW, da angeglichener Geschwindigkeit, viel besser klar.
Kommentar ansehen
30.04.2013 18:46 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Die Unfälle mit LKW sind weniger als die mit PKW."

Trotzdem sind LKW jetzt schon für die Mehrzahl an Toten auf Autobahnen verantwortlich.

"Das Problem ist wenn nicht gebremst wird."

Und das Problem wird besser, wenn die LKWs dann noch schneller auf ein Stauende knallen?

"Die Aufmerksamkeit der Fahrer sind das eigentliche Problem und dagegen muss man etwas machen."

Die Aufmerksamkeit der LKW-Fahrer wird besser, wenn sie schneller fahren? Warum soll man dann die PKW-Fahrer langsamer machen? Damit die unaufmerksamer werden?

"In den USA und Australien und auch in England kommen LKW und PKW, da angeglichener Geschwindigkeit, viel besser klar. "

Hast du dafür auch Fakten?
Meines Wissens passieren ausgerechnet in Deutschland die wenigsten Unfälle....

Sorry, aber ich kann deine Argumente immer noch nicht nachvollziehen...
Kommentar ansehen
01.05.2013 15:47 Uhr von cheetah181
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"als hätten wir sonst nichts wichtigeres..."

Das altbekannte "Argument". Wenn eine Partei nicht nur zum "wichtigsten Thema" eine Meinung hat dann nennt man das Parteiprogramm. Das ist das, dessen Fehlen die gleichen Leute damals den Piraten vorgeworfen haben.

Ginge es nach SN müsste man jegliche Tätigkeiten einstellen, die nicht unmittelbar mit der Bekämpfung von Kriminalität, der Suche nach einem Heilmittel für Krebs oder der Schaffung von Arbeitsplätzen zu tun hat.

Und nein, ich bin trotzdem nicht für ein Tempolimit, schon gar nicht auf 120. Aber wählbarer macht diese Drohung die CDU auch nicht. Und wer durch dieses "unwichtige Thema" seine Meinung ändert, dem geht es offensichtlich noch nicht schlecht genug.

[ nachträglich editiert von cheetah181 ]
Kommentar ansehen
18.05.2013 06:21 Uhr von katorn
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Der gefährlichste Verkehr ist wegen seiner Komplexität der langsame Verkehr innerorts", so Dirk Fischer von der CDU.

...und besonders schlimm ist die Situation auf Parkplätzen, wenn mir ein Auto plötzlich vor die Füsse springt, könnte sich dieses erheblich verletzen.
/Ironie off/
Kommentar ansehen
18.05.2013 06:42 Uhr von katorn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ICH WILL MEINEN TRABBI ZURüCK !!!

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?