30.04.13 10:50 Uhr
 562
 

Fußball: Beckenbauer sieht Transfer von Robert Lewandowski als "nicht lebensnotwendig"

Franz Beckenbauer, Ehrenpräsident des deutschen Fußball-Rekordmeisters FC Bayern München, hat einen Transfer von Dortmunds Stürmer Robert Lewandowski als "nicht lebensnotwendig" bezeichnet.

Der FC Bayern München sei mit Claudio Pizarro, Mario Mandzukic und Mario Gomez gut aufgestellt. Allerdings äußerte Beckenbauer auch, dass man Lewandowski nehmen würde, wenn man ihn kriegen könne.

Beckenbauer äußerte weiter, dass die Bayern Ligakonkurrenten Borussia Dortmund mit der Verpflichtung von Mario Götze schon geärgert hätten. "Wenn man Lewandowski auch noch wegnimmt...Ich weiß nicht, ob man eine Feindschaft in der Bundesliga will", so Beckenbauer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Sport
Schlagworte: FC Bayern München, Borussia Dortmund, Transfer, 1. Bundesliga, Franz Beckenbauer, Robert Lewandowski
Quelle: www.ad-hoc-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2013 10:50 Uhr von Borgir
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Na ja, ich denke dass Lewandowski schon gut zu den Bayern passen würde. Ich denke, dass er ein gutes Duo mit Mandzukic abgeben würde.
Kommentar ansehen
30.04.2013 11:26 Uhr von BornInsane
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ja, weil Guardiola auch mit 2 Stürmern spielen wird...
Kommentar ansehen
30.04.2013 12:40 Uhr von berndboy
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Da hat der alte Kaiser aber einen wirkliche Weisheit von sich gegeben !!

Er hat Recht, ich gehe einen Schritt weiter:

"Fußball ist nicht lebensnotwendig !!"

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?