30.04.13 10:35 Uhr
 170
 

USA: Zivilprozess im Fall Michael Jackson hat begonnen

Vor etwa vier Jahren ist Pop-Superstar Michael Jackson verstorben (ShortNews berichtete mehrfach). Nun beginnt der Zivilprozess. Die Familie des Superstars zieht gegen den Konzertveranstalter AEG Live vor Gericht und fordert Schadensersatz in Millionenhöhe.

Dem Konzertveranstalter wird von Katherine Jackson, der Mutter des Sängers, Vernachlässigung aus gesundheitlicher Sicht vorgeworfen. Der Veranstalter soll seine Geldgier über die Gesundheit Michael Jacksons gestellt haben.

AEG hatte die Comeback-Konzerte Jacksons im Sommer 2009 organisiert. Der damals 50 Jahre alte Sänger starb wenige Wochen vor dem Auftakt der Tournee an einer Überdosis Narkosemittel. Bereits im Herbst war sein Leibarzt zu einer Haftstrafe von vier Jahren wegen fahrlässiger Tötung verurteilt worden.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Fall, Michael Jackson, Zivilklage, AEG
Quelle: www.ad-hoc-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tochter von Michael Jackson findet: "Wir sollten Donald Trump danken"
Deutlicher Preisnachlass für "Neverland"-Ranch von Michael Jackson
Notizen zeigen, dass Michael Jackson Angst hatte, umgebracht zu werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tochter von Michael Jackson findet: "Wir sollten Donald Trump danken"
Deutlicher Preisnachlass für "Neverland"-Ranch von Michael Jackson
Notizen zeigen, dass Michael Jackson Angst hatte, umgebracht zu werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?